Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

BLM-Hörfunk- und Lokalfernsehpreise 2012 verliehen

10.07.2012 | 37 / 2012

Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der Lokalrundfunktage in Nürnberg wurden am Dienstag, 10. Juli 2012, zum 25. Mal die BLM-Hörfunk- und zum
21. Mal die BLM-Lokalfernsehpreise für herausragende Leistungen im lokalen Rundfunk in Bayern vergeben. Die Preise sind mit einem Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro dotiert. Die Gewinner von Anerkennungspreisen erhalten 1.500 Euro. Zudem wurde im Hörfunk der Sonderpreis „Moderation“ vergeben, der ebenfalls mit 3.000 Euro dotiert ist.

Preisträger Hörfunk:

Der Preis in der Kategorie „Aktuelle Berichterstattung/Information“ geht an Hendrik Schwartz von unserRadio Passau für die Vorberichterstattung zur Landratswahl in Regen, an der sich die Hörer über Facebook bzw. E-Mail an der laufenden Diskussion beteiligen konnten. Die Berichterstattung über mehrere Wochen wurde an eine Podiumsdiskussionsrunde gekoppelt, die live auf der Senderhomepage übertragen wurde. Außerdem wurden bei unserRadio eigene Sondersendungen ausgestrahlt, in denen sich die Kandidaten einzeln vorstellen konnten.

Den Preis in der Kategorie „Unterhaltung/Comedy“ gewinnen Thomas Killian und Thomas Fendel von GONG 96,3 (München) für ihre Rubrik „Was wurde eigentlich aus …“, in der sie satirisch an die „Helden der Kindheit“ erinnern. Dabei handelt es sich um neu formulierte, durchaus auch mit Schicksalsschlägen gespickte Lebensläufe von Pippi Langstrumpf, dem kleinen Maulwurf, Grisu dem Drachen oder Majas Freund Willi.

Ein Anerkennungspreis geht in dieser Kategorie an Bettina Tzschirner und Julia Draxler von hitradio.rt1 Südschwaben für ihre „Allgäu-Hits“. Dabei werden bekannte Songs von Katy Perry, Adele oder Shakira im Allgäuer Dialekt neu getextet und gesungen.
In der Kategorie „Spartenprogramm und Sondersendung“ geht der Preis an Florian Stürzenhofecker und Dirc Walke von Radio Galaxy Ansbach für die Reihe „Radio Galaxy Joblabor“. In insgesamt 40 Folgen informiert die Reihe über die Sonnen und Schattenseiten des Berufslebens, das freiwillige Soziale Jahr, Auslandsaufenthalte, Ausbildung oder Studium. Unter dem Motto "Top- und Flopjobs" werden unbeliebte, aber auch besonders begehrte Berufe vorgestellt.

Den „BLM-Nachwuchspreis“ gewinnt Herbert Feldbauer von Charivari Regensburg für seine Reportage über das Schwammerl-Suchen. Der junge Redakteur beweist dabei einen eigenen Stil und Mut zum oberpfälzer Dialekt.

Der „Sonderpreis Moderation“ geht an das Moderatoren-Duo Brian Burgess und Sonny Hennig von Radio Gong 97.1 (Nürnberg) für ihre Doppelmoderation der Sendung „Rock Zock Reloaded“. „American Radio made in Franconia“ – dieses Motto leben Brian Burgess & Sonny Hennig seit 1986. Ein ungleiches Paar trifft dienstags und donnerstags von zehn Uhr bis Mitternacht aufeinander: Captain America, der junge Amerikaner, und Sonny Rocket, der erfahrene Franke. Wild werden Perlen der Rockmusik und „ehrliche Geschichten“ aus Nürnberg gemischt - eine crazy Nachtshow mit dem Charakter einer amerikanischen Morningshow.

Preisträger in der Kategorie „Werbung/Promotion“ ist Daniel Torwesten von gong fm Regensburg für den Spot „Fair feiern“. Als Stadt mit hoher Kneipendichte ist Toleranz für die Anwohner ein Thema – der Radiospot ruft dazu auf, beim Feiern in der Altstadt Rücksicht zu nehmen.

Preisträger Fernsehen:

Den Preis in der Kategorie „Aktuelle Berichterstattung/Information“ gewinnt Marina Gottschalk von TVA Ostbayern (Regensburg) für ihren Beitrag „Wahl bei der Regensburger Altstadt CSU“, in dem sie den Wahlbeobachtern über die Schulter schaut und über den aktuellen Stand der Querelen innerhalb der Regensburger CSU berichtet.

Der Preis in der Kategorie „Unterhaltung“ geht an Matthias Luginger und Stefan Schmidpeter von Regional Fernsehen Landshut. In dem Beitrag besucht Reporter „McLug“ die Einwohner der Gemeinde Rohr, um sie – mit einer großen Portion Satire – auf das Programm des Regional Fernsehen Landshut aufmerksam zu machen, das gerade neu in das Kabelnetz in Rohr eingespeist wurde. Nicht alle Bewohner öffnen „Mc Lug“ bereitwillig ihre Türe – das Ergebnis ist ein unterhaltsames Stück Lokalfernsehen.

In der Kategorie „Spartenprogramm/Sondersendung“ wird Katja Hermann von TV Oberfranken (Hof) für ihren Beitrag „Crystal – Tod auf Raten“ ausgezeichnet. Darin berichtet sie über die Folgen des Konsums der Droge Crystal Meth, die in Ostbayern weit verbreitet ist. Nicht nur Betroffene, sondern auch die Polizeifahnder kommen zu Wort.

Der Anerkennungspreis in dieser Kategorie geht an Ulrich Badura von Franken Fernsehen. Der Beitrag „Das verrückte Neumarkter Labyrinth“ nimmt als Aufhänger bekannte Spiele wie „Das verrückte Labyrinth“ und „Mensch ärgere dich nicht“, um satirisch auf die sich durch Baustellen ständig ändernde Verkehrssituation in Neumarkt aufmerksam zu machen.

Den BLM-Nachwuchspreis erhält Michael Reindl von TV Oberpfalz (Amberg) für seine Reportage „American-Football-Training“, in der er sich selbst dem harten Training des Football-Clubs „Grafenwöhr-Griffins“ aussetzt, anstatt nur darüber zu berichten.

Den Preis für den besten TV-Werbespot gewinnen Andreas Werner und Manfred Kempinger von Tele Regional Passau für den Spot „Mein Neuer mit Erfahrung“. Der Spot für einen Gebrauchtwagen-Anbieter spielt mit der Idee, dass nur ältere Autos die nötige Erfahrung mitbringen, um in Regionen wie dem Bayerischen Wald zu überzeugen.

Galaxy Music Award:

Zum zwölften Mal wird im Rahmen der Lokalrundfunktage der von Radio Galaxy vergebene Galaxy Music Award verliehen. Gewinner ist in diesem Jahr die Band „Glasperlenspiel“, die derzeit mit deutschem Pop die Charts erobert. Sie ist beim traditionellen Medienfest auf der Kaiserburg live zu hören.

Die Jurymitglieder:

Die Jury der BLM-Hörfunk- und Lokalfernsehpreise besteht unter dem Vorsitz des Publizisten Karl-Otto Saur aus Walter Keilbart, Vorsitzender des Fernsehausschusses der BLM, Dr. Susanne Zimmer, Leiterin des Programmbereichs „Bayern 1 – Bayern“ beim Bayerischen Rundfunk, Dr. Rudolf Nagiller, BLM-Präsident Siegfried Schneider, Prof. Dr. Manfred Treml, Vorsitzender des Hörfunkausschusses der BLM, Elke Schneiderbanger, Mitglied der Geschäftsführung der ARD-Werbetochter Sales und Services GmbH, sowie Willi Schreiner, Vorsitzender des Verbandes Bayerischer Lokalrundfunk (VBL).

Diese Information und die prämierten Beiträge finden Sie auch im Internet unter: www.blm.de.


>> Kontakt: Bettina Pregel, Tel. (089) 63808-318, bettina.pregel@blm.de


Rückfragen:
10. bis 11. Juli 2012 Telefon: (0911) 8606-6940