Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Mediaplus und Media Lab Bayern starten offizielle Partnerschaft und veranstalten erste Media Startup Night am 26. September 2016

12.09.2016 | 57 / 2016

Mit einem ersten gemeinsamen Event starten Mediaplus und das Media Lab Bayern ihre offizielle Partnerschaft. Im Rahmen der Startup-Konferenz Bits & Pretzels laden Mediaplus und das Media Lab Bayern gemeinsam zur ersten Media Startup Night ins Haus der Kommunikation nach München ein. Ziel ist es, die Medienbranche und die Startup-Szene an diesem Abend zu vernetzen. Am 26. September 2016, dem zweiten Tag der Startup-Konferenz, gibt es daher nicht nur Drinks & Food, Speakerslots und innovative Projekte der Serviceplan Gruppe zu erleben, sondern auch genügend Zeit zum Networking. Das Event ist darüber hinaus die erste gemeinsame Veranstaltung der beiden Partner – Mediaplus ist seit Sommer 2016 offizieller Partner vom Media Lab Bayern.
 
Das Media Lab Bayern und Mediaplus, die Innovationsagentur für markenindividuelle Media, starten ihre offizielle Partnerschaft mit einer ersten gemeinsamen Veranstaltung. Mediaplus ist seit Sommer 2016 offizieller Partner vom Media Lab Bayern. Ziel der Kooperation ist es, sich gegenseitig im Bereich Innovation zu unterstützen sowie gemeinsame Projekte und Veranstaltungen umzusetzen.
 
Unter dem Motto „Media Startup Night“ laden die beiden Partner am 26. September zum ersten Mal gemeinsam ins Haus der Kommunikation ein, um bei Drinks & Food die Medienbranche mit der Medien-Startup-Szene zu vernetzen. Die Media Startup Night ist eines der offiziellen Side-Events der Startup Konferenz Bits & Pretzels, die in diesem Jahr zum vierten Mal in München stattfindet.
 
Am Abend gibt es viel Zeit zum Netzwerken, aber auch genügend innovative Projekte zum Erleben und Speaker aus der Medienwelt mit kurzen Speakerslots. Dabei sind u.a. Jochen Wegner (Chefredakteur ZEIT Online), Patrick de Laive (Co-Founder The Next Web) sowie Katharina Borchert (CIO Mozilla). Die Serviceplan Gruppe präsentiert sich ab 19 Uhr mit zwei Projekten: dem sogenannten weShop, der für Retailer und Marken die digitale Transformation nahtlos auf der Fläche umsetzt. Die live erlebbare Installation in den Räumlichkeiten im Haus der Kommunikation ist ein intelligenter Verkaufsraum und verknüpft dabei die virtuelle mit der realen Welt des PoS. Zum ersten Mal an diesem Abend wird dort das Thema Finance umgesetzt. Darüber hinaus kann jeder Gast seine erste Motorradfahrt starten: BMW Motorrad Deutschland hat gemeinsam mit der Serviceplan Gruppe einen Weg gefunden, dass jeder Interessierte Fahrfreude hautnah erleben und sich ins Motorradfahren verlieben kann - mit Eye Ride, der weltweit ersten virtuellen Probefahrt. Das Herzstück von Eye Ride ist Oculus Rift, das revolutionäre Virtual-Reality-Headset.
 
Andrea Malgara, Geschäftsführer Mediaplus: „Wir freuen uns sehr über die Partner­schaft mit dem Media Lab Bayern und unsere erste gemeinsame Veranstaltung. Wir sind gespannt auf innovative Anregungen und disruptive Ideen, da der Fokus vom Media Lab Bayern eben genau auf der Förderung der Umsetzung von innovativen Ansätzen im Medienbereich liegt. Das kann uns nur bereichern!“
 
Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien: „Eine enge Verbindung zur Partnern aus der Wirtschaft ist uns sehr wichtig, da unsere Teams Medienideen für den Markt entwickeln sollen. Es ist großartig, dass wir mit Mediaplus jetzt einen Partner gewinnen konnten, der im Feld der digitalen Entwicklung und Innovation bereits ein starkes Know-How besitzt und unser Netzwerk für die Teams um das Thema Werbung erweitert.“
 

Über das Media Lab Bayern


Das Media Lab Bayern fördert digitale Innovation in der Medienbranche. Als Inkubator hilft das Media Lab Talenten und Teams, ihre eigenen Journalismus- und Medienprojekte von der ersten Idee bis zur Gründung eines Startups aufzubauen. Mit Events und Workshops unterstützt das Lab die Entwicklung neuer Ideen und den Austausch innovativer Köpfe.

Das Media Lab Bayern ist eine Einrichtung der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) und wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie. Im Verbund des WERK1.Bayern ergänzt das Media Lab die Münchner Gründerszene seit Juli 2015 um das Thema Medien und Journalismus.
 
Kernprogramme des Media Lab Bayern sind das „Media Entrepreneurship Program“ und das „Media Startup Fellowship“. Im „Media Entrepreneurship Program“ lernen die Teilnehmer Methoden wie Design Thinking und Lean Startup und wenden sie auf eigene Projektideen an. Ziel ist es, nach zwei Monaten in Teilzeit eine validierte Startup-Idee entwickelt und ein Gründerteam gefunden zu haben. Das “Media Startup Fellowship” baut darauf auf: Teams mit validierter Idee können hier in vier Monaten ihren Prototypen entwickeln, ein Geschäftsmodell aufsetzen und ihr Startup zu gründen. Das Media Lab bietet dafür Business-Coaching und Workshops sowie den Zugang zu Medien-Mentoren und Partnern. Die Teams erhalten zusätzlich Büroräume und 10.000 Euro Prototyping-Budget. Innovation fördert das Media Lab Bayern aber auch mit Hackathons, Barcamps, Meetups und Konferenzen, auf denen sich digitale Vordenker aus Journalismus, Development und Design austauschen und vernetzen können.
 
Mehr Infos unter www.medialab-bayern.de


Kontakt:
Lina Timm
Tel.: (0170) 527 17 48
lina.timm@blm.de