Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

An der Zukunft des Radios basteln – Der erste Radio Hack Europe

21.12.2016 | 89 / 2016

48 Stunden voller Ideen, Impulse, Denkanstöße und deren Umsetzung, um Radio in der digitalen Welt einen Schritt weiterzubringen. Erstmals findet vom 17. – 19. März 2017 in Amsterdam der Radio Hack Europe statt. Rund 50 Programmierer, Webdesigner und Radiomacher aus ganz Europa kommen zusammen, um an der Zukunft des Radios zu arbeiten. Die BLM organisiert mit den Radiodays Europe, dem Media Lab Bayern und den Lokalrundfunktagen den ersten europaweiten Radio Hack.
 
Ziel des Hackathons ist, es in nur zwei Tagen von der Idee zum funktionsfähigen Prototypen zu schaffen. Die Besonderheit des Radio Hack Europe ist die internationale Zusammensetzung der Teams. Das bietet den Teilnehmern die Chance, europaweite Ideen in die Umsetzung der Hacks einfließen zu lassen. „Wir sind besonders stolz, dass wir die wohl weltweit wichtigste Radiokonferenz mit unserem Team unterstützen können. Aus unserem deutschsprachigen Radio Hack 2015 ist mit Soundticker sogar ein Startup entstanden. Jetzt wollen wir auch international einen Teil dazu beitragen, Innovationen im Radio zu fördern“, sagt BLM-Präsident Siegfried Schneider.
 
Aufgrund des zu erwartenden Ansturms von potentiellen Teilnehmern gibt es keine klassische Anmeldung nach dem „First come, first serve“-Prinzip, sondern ein Bewerbungsverfahren. Interessierte können sich via Motivationsschreiben, Video und Audio bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 29. Januar 2017.
 
Stattfinden wird der Radio Hack Europe im Volkshotel Amsterdam. Es befindet sich im ehemaligen Sitz einer der größten Tageszeitung der Niederlande und ist bekannt für seinen Open Workspace und die extravagante Einrichtung. Was die Hacker besonders freuen wird, ist das schnelle WLAN im Hotel – das schnellste in ganz Amsterdam.
 
Eine internationale Jury aus bekannten Radiogrößen wird die Hacks und Pitches am dritten Tag bewerten. Die Gewinner werden dann während der Radiodays Europe ihre Prototypen auf der Main Stage vor mehr als 1.500 Radioprofis vorstellen.
 
Mehr Informationen für interessierte Teilnehmer, Technologiepartner und Sponsoren finden Sie unter www.radiodayseurope.com.


Kontakt:
Marcel Tuljus
Tel: (089) 638 08-322
marcel.tuljus@blm.de