Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Medienrat genehmigt Änderung von Inhaber- und Beteiligungsverhältnissen in Ingolstadt

16.02.2017 | 09 / 2017

Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat in seiner Sitzung am 16. Februar 2017 der Änderung von Inhaber- und Beteiligungsverhältnissen in den Anbietergesellschaften für den lokalen Hörfunk und das lokale Fernsehen in Ingolstadt zugestimmt.
 
Die Änderung ist notwendig geworden, weil der bisher an beiden Gesell­schafterkreisen beteiligte Donau Kurier-Verlag zu 100 % von der Passauer Neuen Presse übernommen wurde. Laut Medienratsbeschluss stehen der Fortsetzung der Anbietertätigkeit der Radio IN Rundfunk- und Fernseh Anbieter GmbH und der DAI Regionalfunk Ingolstadt GmbH & Ingo TV KG keine medienrechtlichen Gründe entgegen.
 
Die bisherigen Inhaber- und Beteiligungsverhältnisse im lokalen Hörfunk Ingolstadt sehen wie folgt aus:
 

Sendezeit-/Kapitalanteile
Radio IN Rundfunk- und Fernseh Anbieter GmbH 45 %
Neue Welle Radio Ingolstadt Hörfunk- und Fernseh-
programmgesellschaft mbH
22 %
Mittelbayerischer Lokal Funkanbieter GmbH 12 %
DAI Regionalfunk Ingolstadt GmbH 21 %
Alleinige Gesellschafterin der Radio IN Rundfunk- und Fernsehanbieter GmbH, die mit 45 % am lokalen Hörfunk Ingolstadt beteiligt sind, wird künftig die Passauer Neue Presse GmbH sein.
 
Im lokalen Fernsehen Ingolstadt sind derzeit folgende Anbieter mit jeweils 33,33 % an der Sendezeit beteiligt:
 
  • DAI Regionalfunk Ingolstadt GmbH & Co. Ingo TV KG
  • DAI Regionalfunk Ingolstadt GmbH & Co. INTV Stadtfernsehen KG
  • Regionalfernsehen Ingolstadt Programmanbieter GmbH
Hier wird die Donaukurier GmbH, hinter der zu 100 % die Passauer Neue Presse GmbH steht, 31,25 % der Anteile an der DAI Regionalfunk GmbH & Co. Ingo TV KG von der DK Holding übernehmen. Bei den anderen Anbietern sind keine Veränderungen vorgesehen.

Kontakt:
Bettina Pregel
Tel.: (089) 638 08-318
bettina.pregel@blm.de