Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Media Lab Bayern startet Media Entrepreneurship Program 2017 für Talente, die ihre Startup-Idee entwickeln möchten

22.05.2017 | 38 / 2017

Mit nichts als einer vagen Idee zum eigenen Medien-Startup - das ermöglicht das Media Entrepreneurship Program des Media Lab Bayern ab September zum zweiten Mal. 25 Teilnehmer lernen in drei Monaten neben dem Job, wie man die richtige Idee findet und können Team­mitglieder für die Gründung ihres Medien-Startups finden. Die Bewerbungsphase startet heute, am 22. Mai 2017, und läuft in zwei Etappen bis zum 30. Juni bzw. 15. August.
 
Im Media Entrepreneurship Program vermitteln erfahrene Coaches den Teilnehmern Innovationsmethoden wie Design Thinking und Lean Startup. Die Teilnehmer setzen sie in vorläufigen Teams sofort im eigenen Projekt um, von der Trendanalyse über die Ideenfindung bis zur Validierung ihrer Idee am Markt. Bewerben kann sich jeder, der Lust auf ein eigenes Projekt hat, egal ob mit oder ohne Team, mit oder ohne konkrete Idee. Das Programm ist offen für Entwickler, Webdesigner, Media Experts und Business Developer.
 
“Das Entrepreneurship Program ist vor allem für Leute, die Lust auf ein eigenes Projekt haben, vielleicht auch schon eine vage Idee - aber die einfach nicht wissen, wie sie starten sollen oder ob an ihrer Idee etwas dran ist. Außerdem wollen wir potenzielle Co-founder zusammenbringen - aus allen möglichen Disziplinen”, sagt Lina Timm, Program Manager vom Media Lab Bayern.
 
Das Programm läuft vom 1. September bis zum 30. November 2017. In dieser Zeit sollten die Teilnehmer einen Präsenzabend pro Woche und insgesamt zehn Stunden pro Woche für die Teamarbeit aufwenden. Am Ende sollen dann ausgereifte Ideen, konkrete Chancen des Projekts am Markt und fertige Teams stehen.
 
Und die werden nicht allein gelassen: Nach Ende des Programms können sich die Teilnehmer mit ihren Teams für das Media Startup Fellowship bewerben, das Stipendienprogramm vom Media Lab Bayern für Medien-Startups. Das Konzept hat sich bewährt: Die Factchecking-Agentur wafana fand sich im vergangenen Entrepreneurship-Programm und hat es ins aktuelle Fellowship geschafft.
“Ohne das Media Entrepreneurship Program hätte ich zum jetzigen Zeitpunkt sicher noch nichts gegründet. Ich hatte eine Idee, aber kein Team und kaum Kontakte zur Startup-Welt. Im Media Lab Bayern habe ich meine perfekte Mitgründerin gefunden”, sagt Johanna Wild, Gründerin von Wafana.
 
Neu in diesem Jahr ist, dass sich auch Teilnehmer aus Medienhäusern als Intrapreneure anmelden können. Sie können das Programm nutzen, um sich in den drei Monaten in Innovationsmethoden weiterzubilden und an ihrem eigenen Projekt für ihr Haus zu arbeiten. Für Intrapreneure kostet das Media Entrepreneurship Program 1900 € pro Teilnehmer.
 
Die Bewerbungsphase läuft ab heute mit zwei Deadlines: 15 der 25 Plätze werden unter allen vergeben, die sich bis zum 30. Juni bewerben. Die zweite Deadline läuft bis zum 15. August, dann werden zehn weitere Teilnehmer ausgewählt.
 
 
Über Media Lab Bayern
 
Das Media Lab Bayern fördert digitale Innovation in der Medienbranche. Als Inkubator hilft das Media Lab Talenten und Teams, ihre eigenen Journalismus- und Medienprojekte von der ersten Idee bis zur Gründung eines Startups aufzubauen. Das Media Lab Bayern ist eine Einrichtung der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) und wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.
 
Mehr Infos unter www.medialab-bayern.de


Kontakt:
Media Lab Bayern
Lina Timm
Tel.: (0170) 5271748
lina.timm@blm.de