Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Gründer gesucht: Noch zwei Wochen für das Media Startup Fellowship des Media Lab Bayern bewerben

17.10.2017 | 85 / 2017

Noch bis 31. Oktober 2017 können sich Medien-Startups um die Förderung im Media Lab Bayern bewerben. In diesem Jahr gibt es mit der Südwestdeutschen Medienholding und Süddeutschen Zeitung sowie mit dem Red Bull Media House gleich zwei große Medienhäuser, die im Rahmen des Programms Partner eines Startups werden.

Das Media Startup Fellowship richtet sich an Teams, die gerade dabei sind, ihr Medien-Startup in den Bereichen Journalismus, MediaTech, Content, Marketing oder Digital Advertising zu gründen. Es umfasst ein sechsmonatiges Coachingprogramm im Media Lab Bayern, dem Inkubator der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien. Das Fellowship beinhaltet eine systematische und enge Betreuung durch erfahrene Startup-Coaches, ein kostenloses Büro in München, 15.000 Euro Budget sowie Zugang zu den Kontakten und Ressourcen des Media Labs Bayern.

Besonders attraktiv sind die Partner-Fellowships, die das Media Lab Bayern zusammen mit Verlagshäusern anbietet. In diesem Jahr neu dabei: die SWMH und Süddeutsche Zeitung, die ein Team unterstützen, dass sich mit seiner Startup-Idee dem Slogan “Werbung besser machen” verschrieben hat. „Der digitale Wandel hat auch das Feld der Anzeigen­vermarktung voll getroffen: Werbung verändert sich. Als Medienhaus, das auch von Anzeigenumsätzen lebt, wollen wir herausfinden: wohin?“, sagt Dirk von Gehlen, Leiter Innovation/Social Media bei der SZ. Neue Impulse und Ideen erhoffen sie sich aus der Startup-Szene.

Das Red Bull Media House ist zum zweiten Mal im Partner-Fellowship dabei. Im vergangenen Jahr unterstützten sie mit “picter” erfolgreich ein Team, das eine cloudbasierte Lösung zum Foto-Management entwickelte. In diesem Jahr liegt ihr Schwerpunkt auf dem Thema “Hero Feeling and Perspectives”, wozu auch biometrische Messungen  z.B. beim Leistungssport gehören. Besonders interessant sind dabei Medien-Startups, die die Analyse und Interpretation solcher Daten visuell leicht verständlich aufbereiten.

Im Partner-Fellowship ist das Startup Teil des Fellowships im Media Lab Bayern, profitiert somit von allen Coachings und dem Prototyping-Budget - und kann sein Produkt eng mit dem Medienhaus als erstem Kunden zusammen entwickeln.

“Wir freuen uns sehr, mit der SWMH und SZ sowie dem Red Bull Media House jetzt zwei so renommierte Partner mit den aktuell spannendsten Themen der digitalen Medien dabei zu haben”, sagt Lina Timm, Leiterin des Media Lab Bayern. “Von Beginn an den Kontakt zu einem großen Haus zu haben, ist der Traum-Start für jedes Startup.”

Das nächste Media Startup Fellowship läuft von Januar bis Juni 2018. Interessierte Teams bewerben sich bis zum 31. Oktober über das Bewerbungsformular auf der Seite http://medialab-bayern.de/media-startup-fellowship/. Nächster Schritt in der Bewerbung ist dann für zehn ausgewählte Teams die Einladung zum Auswahl­wochenende vom 7. - 9. Dezember 2017. In den drei Tagen werden die Teams und ihre Ideen in einem Lean Startup Bootcamp durchgeprüft - fünf von ihnen werden ins Batch #4 des Media Lab Bayern aufgenommen.

Über Media Lab Bayern

Das Media Lab Bayern fördert digitale Innovation in der Medienbranche. Als Inkubator hilft das Media Lab Talenten und Teams, ihre eigenen Journalismus- und Medienprojekte von der ersten Idee bis zur Gründung eines Startups aufzubauen. Das Media Lab Bayern ist eine Einrichtung der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) und wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.

Kernprogramme des Media Lab Bayern sind das „Media Entrepreneurship Program“ und das „Media Startup Fellowship“. Im „Media Entrepreneurship Program“ lernen die Teilnehmer Methoden wie Design Thinking und Lean Startup und wenden sie auf eigene Projektideen an. Das „Media Startup Fellowship” baut darauf auf. Innovation fördert das Media Lab Bayern aber auch mit Hackathons, Barcamps, Meetups und Konferenzen, auf denen sich digitale Vordenker aus Journalismus, Development und Design austauschen und vernetzen können.

Mehr Infos unter www.medialab-bayern.de

Kontakt:
Media Lab Bayern
Program Manager
Lina Timm
Tel.: (0170) 5271748
lina.timm@blm.de