DE   EN
BLM logo
 

Pressemitteilungen

egoFM werden Kapazitäten für landesweites DABplus-Radioprogramm zugewiesen

13.07.2017 60 / 2017

Die Auswahl aus den fünf Bewerbungen für ein landesweites DAB+-Hörfunkangebot ist getroffen: Die DAB-Kapazitäten in den Regional­netzen Unterfranken, Oberfranken, Mittelfranken, Oberpfalz-Niederbayern und Oberbayern Schwaben werden der Radio next Generation GmbH für die Verbreitung von egoFM, befristet bis zum 1. August 2025, zugewiesen. Das hat der Medienrat in seiner Sitzung am 13. Juli 2017 entschieden. Die Genehmigung steht unter dem Vorbehalt, dass egoFM auf die Übertragungskapazitäten in den lokalen DAB+-Versorgungs­gebieten München, Ingolstadt, Nürnberg und Augsburg verzichtet.
 
Der Medienrat behält sich vor, die Bewerber Radio Arabella, Radio TEDDY und die rt.1 digital broadcast GmbH im Rahmen künftiger, bis 30. Juni 2018 frei werdender Kapazitäten zu berücksichtigen. Der Antrag der Dornier Medien GmbH wurde aus formellen Gründen zurückgewiesen.
 
Die Auswahl von egoFM erfolgte vor allem wegen seines Beitrags zur Programmvielfalt in Bayern, da sein Musikangebot, das sich nicht an Mainstream-Publikum richtet, von privater Seite in Bayern weder landes- noch bundesweit abgedeckt wird. Das Hörfunkangebot richtet sich vor allem an urbane Musikliebhaber zwischen 20 und 40 Jahren. Aktuelle Weltnachrichten werden halbstündlich von Montag bis Freitag, ansonsten stündlich ausgestrahlt.
 
egoFM hat angekündigt, die redaktionelle Arbeit auf die Regierungs­bezirke Oberfranken und Niederbayern auszudehnen, in denen es sieben Hochschulstandorte mit entsprechendem studentischen Publikum gibt.


Kontakt:
Bettina Pregel
Tel.: (089) 638 08-318
bettina.pregel@blm.de