Pressemitteilungen

Kontakt für Presseanfragen:

Dr. Wolfgang Flieger
Pressesprecher und Bereichsleiter Kommunikation und Medienwirtschaft
wolfgang.flieger@blm.de

Stellvertreterin
Bettina Pregel
bettina.pregel@blm.de

Archiv / Suche:

Wenn Schüler auf Sendung gehen - 100 Schüler - 1 Radioredaktion beim 8. Schulradiotag im Fürther Rundfunkmuseum

24.07.2017
67 / 2017

100 bayerische Schüler schnupperten am vergangenen Freitag einen Tag Radioluft und produzierten mit echten Radioprofis eine eigene Sendung. Auf dem 8. Schulradiotag der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) im Rundfunkmuseum in Fürth drehte sich alles um das Thema Radio: Unter dem Motto „100 Schüler – 1 Radioredaktion“ wurden in zehn Workshops Moderationen, Interviews und Radiobeiträge geplant und produziert.
 
Die Schülerinnen und Schüler von der Grundschule bis zum Gymnasium bekamen auf dem BLM-Schulradiotag die Gelegenheit, den Alltag einer echten Radiostation nachzuempfinden. In kleinen Redaktionsgruppen recherchierten sie aktuelle Themen, führten Interviews und übten das Moderieren, um am Schluss eine gemeinsame einstündige Sendung aufzuzeichnen. Davor wurden aber auch eine Redaktionskonferenz und Themensitzungen abgehalten – wie in einer richtigen Radioredaktion.
 
Professionelle Radiomoderatoren unterstützten die jungen Radiotalente. Als Coaches waren u.a. Profis von Energy Nürnberg, Charivari 98,6 Nürnberg, Charivari Regensburg und dem Allgäuer Sender "Das Neue RSA" mit dabei. Auch erfahrene Medienpädagogen vom Medienzentrum Parabol, vom Traunsteiner Medienquartier Q.3 und vom Nürnberger Aus- und Fortbildungskanal afk max waren als Radio-Coaches im Einsatz. Sie verrieten den Schülern ihre Tipps und Tricks aus der Praxis: Welche Themen sind aktuell? Was muss ich bei einem Interview beachten? Wie produziere ich ein Hörspiel? Da die meisten Schüler schon in Schulradio-AGs aktiv sind, konnten viele schon selbständig mit Mikro und Aufnahmegerät umgehen.
 
Im "gläsernen Studio" in der Cafeteria des Rundfunkmuseums, das afk max speziell für den Schulradiotag  aufgebaut hatte, gingen die Schüler am Nachmittag des 21. Juli 2017 mit den Beiträgen auf Sendung. Selbstbewusst präsentierten die Nachwuchsmoderatoren das  spannende Hörspiel „Die Villa des Schreckens“, eine witzige Radio-Comedy, coole Nachrichten, die neuesten Werbespots und das wichtigste aus Kino und Sport. Begleitet wurde die Sendung im Netz von Posts der Social Media-Redaktion auf dem BLM-Facebookprofil (https://www.facebook.com/BLM.de) und mit bewegten Bildern der Videoredaktion. Die Sendung und die einzelnen Beiträge können auf der Schulradioplattform der BLM www.schulradio-bayern.de und www.blm.de nachgehört werden.
 
Das Rundfunkmuseum in Fürth, in dem fast 100 Jahre Radiogeschichte erlebbar werden, hat sich als idealer Ort für die aktive Radioarbeit erwiesen. Umrahmt von alten Radiogeräten und kuriosen Sammlerstücken tauchten die Schüler in die "alten Medien" ein - ein reizvoller Kontrast zu den Smartphones, mit denen die jungen Radiomacher ihre Beiträge aufnahmen.
 
Schulradio Bayern ist ein Radioprojekt der BLM und bietet seit 2002 auf der interaktiven Plattform www.schulradio-bayern.de Schulradiogruppen aus ganz Bayern die Möglichkeit, ihre Beiträge zu veröffentlichen und zu vernetzen.
 
Weitere Informationen zum Schulradiotag unter www.schulradio-bayern.de und  www.blm.de.


Kontakt:
Tina Täsch
Programm/Hörfunk
Tel.: (089) 63 808-251
tina.taesch@blm.de
schulradio@blm.de