Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Rocking Science Journalism - Bewerbung bis 5. April möglich

23.03.2018 | 25 / 2018

Wissenschaftsjournalisten können sich jetzt für das neue Programm des Media Lab Bayern bewerben. Mit Rocking Science Journalism hat das Media Lab zusammen mit der Robert Bosch Stiftung und der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien ein Förderprogramm ins Leben gerufen, das Wissenschaftsjournalisten dabei helfen soll, neue digitale Angebote zu schaffen. Es richtet sich gezielt an Interessierte, die bereits eine erste Idee haben. Mit einem Mix aus Online-Webinaren und Workshop-Wochenenden können sich Wissenschaftsjournalisten aus ganz Deutschland auf das Teilzeit-Programm bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 5. April 2018.

Einen ersten Auftakt machte das Media Lab mit dem Rocking Science Journalism Camp am 16. Februar 2018. Die rund 70 Teilnehmer aus ganz Deutschland erhielten Input zu aktuellen Themen rund um digitale Medien sowie auch konkrete Infos von erfahrenen Startup-Gründern im Wissenschaftsjournalismus. Am Nachmittag konnten die Teilnehmer eigene Themen einbringen und am Ende das Innovationsprogramm selbst mit erarbeiten. Aus den so gesammelten Wünschen und Vorschlägen konzipierte das Team des Media Lab das Programm.

“Rocking Science Journalism richtet sich an alle, die ihre eigene Vision von digitalem Wissenschaftsjournalismus umsetzen wollen. Gerade in Nischen liegt für journalistische Startups extrem viel Potenzial. Deshalb freuen wir uns, gemeinsam mit der Robert Bosch Stiftung dieses Programm speziell für den Wissenschaftsjournalismus anbieten zu können”, sagt Lina Timm, Geschäftsleiterin des Media Lab Bayern. “Wir möchten mit dem Programm Journalisten helfen, unternehmerischer zu denken und eben keine einmaligen Leuchtturm-Scrollytellings zu schaffen, sondern Angebote, die am Markt ankommen und sich dort nachhaltig etablieren.”

Das Programm besteht aus zwei Phasen: In den ersten drei Monaten werden die Projekte in den Phasen IDEA, SOLUTION und PROTOTYPE zunächst als Prototyp ins Leben gerufen. In der zweiten Phase geht es in den Themenblöcken LAUNCH, GROW und GET REAL dann darum, die neuen Produkte erfolgreich auf den Markt zu bringen. Die Teilnehmer erhalten dabei Input und Mentoring von Startup-Coaches, lernen Innovationsmethoden und wenden sie gleich auf ihr eigenes Projekt an. Darüber hinaus begleiten erfahrene Wissenschaftsjournalisten das Programm als Mentoren. Fachvorträge mit Referenten aus Medien, Technologie und Wirtschaft ergänzen das Programm. Zusätzlich werden die Teilnehmer vom Team des Media Lab eng beraten. Ein Prototyping Budget von 1000,- Euro, das in der zweiten Phase ausbezahlt wird, soll den Teilnehmern beim Start helfen.

Bewerbung und Informationen zum Programm unter: http://medialab-bayern.de/rocking-science-journalism.

Über Media Lab Bayern

Das Media Lab Bayern fördert digitale Innovation in der Medienbranche. Als Inkubator hilft das Media Lab Talenten und Teams, ihre eigenen Journalismus- und Medienprojekte von der ersten Idee bis zur Gründung eines Startups aufzubauen. Das Media Lab Bayern ist seit Januar 2018 Teil der Medientage GmbH, eine Einrichtung der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.

Kernprogramme des Media Lab Bayern sind das „Media Entrepreneurship Program“ und das „Media Startup Fellowship“. Im „Media Entrepreneurship Program“ lernen die Teilnehmer Methoden wie Design Thinking und Lean Startup und wenden sie auf eigene Projektideen an. Das „Media Startup Fellowship” baut darauf auf: Teams mit validierter Idee können hier in sechs Monaten ihren Prototypen entwickeln, ein Geschäftsmodell aufsetzen und ihr Startup gründen. Das Media Lab bietet dafür Business-Coaching und Workshops sowie den Zugang zu Medien-Mentoren und Partnern. Die Teams erhalten zusätzlich Büroräume und 15.000 Euro Prototyping-Budget. Innovation fördert das Media Lab Bayern aber auch mit Hackathons, Barcamps, Meetups und Konferenzen, auf denen sich digitale Vordenker aus Journalismus, Development und Design austauschen und vernetzen können.

Mehr Infos unter http://www.medialab-bayern.de/