Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Neue Partnerschaft: Media Lab Bayern und Vor Ort NRW erstellen gemeinsames Förderprogramm für journalistische Startups

19.04.2018 | 30 / 2018

Auch Nordrhein-Westfalen hat bald ein eigenes Förderprogramm für journalistische Startups - nach bayerischem Vorbild. Das neue Programm “Reinvent Local Media” von Vor Ort NRW wird zusammen mit dem Media Lab Bayern entwickelt und angeboten. Den Auftakt macht am 24. April der „Local Media Innovation Day“ im Startplatz in Düsseldorf.

Der Local Media Innovation Day ist der Auftakt des neuen Förderpro­gramms Reinvent Local Media, für das das Media Lab Bayern mit der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen kooperiert. Das Förder­programm soll dezidiert lokaljournalistische Startups in Nordrhein-Westfalen unterstützen. In die Partnerschaft bringt das Media Lab Bayern seine mittlerweile dreijährige Expertise im Aufbau von Programmen und Curricula sowie der Auswahl und Förderung journalistischer Startups mit ein. „Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Vor Ort NRW. „Reinvent Local Media“ verbindet unsere Expertise im Aufbau von Programmen zur Startup-Förderung mit der starken Kompetenz im Lokaljournalismus von Vor Ort NRW perfekt. Gemeinsam können wir so mehr Talente beim Aufbau ihrer Startups unterstützen – und davon profitieren am Ende vor allem die Gründer. „Das ist großartig!“, sagt Lina Timm, Managing Director vom Media Lab Bayern.

„Vor Ort NRW und das Media Lab Bayern setzen sich gemeinsam für Innovation in Journalismus und Medien ein. Dafür kooperieren wir bei der Programmkonzeption und -gestaltung und werden künftig häufiger gemeinsam bei Veranstaltungen auftreten“, erklärt Vor Ort NRW-Geschäftsführerin Simone Jost-Westendorf. „Die Verantwortung für das neue Förderprogramm liegt bei uns und richtet sich gezielt an Journalisten, EntwicklerInnen und Designer in NRW“.

Zum Förderprogramm Reinvent Local Media gehören neben der Auftaktveranstaltung ein mehrtägiger Idea-Sprint im Juni, ein Hackathon-Wochenende im Juli sowie ein mehrmonatiges Fellowship für Mediengründerinnen und -gründer, das im Herbst beginnen soll.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Programms erfahren, wie aus ersten Ideen überzeugende Angebote und schlüssige Geschäftsmodelle im Lokaljournalismus entstehen – und wie sie sie erfolgreich selbst realisieren können.

Infos unter www.vor-ort.nrw/reinvent-local-media

Über Media Lab Bayern

Das Media Lab Bayern fördert digitale Innovation in der Medienbranche. Als Inkubator hilft das Media Lab Talenten und Teams, ihre eigenen Journalismus- und Medienprojekte von der ersten Idee bis zur Gründung eines Startups aufzubauen. Das Media Lab Bayern ist seit Januar 2018 Teil der Medientage München GmbH und wird gefördert von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) und dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.

Das Kernprogramm des Media Labs ist das „Media Startup Fellowship”: Teams mit validierter Idee können hier in sechs Monaten ihren Prototypen entwickeln, ein Geschäftsmodell aufsetzen und ihr Startup gründen. Das Media Lab bietet dafür Business-Coaching und Workshops sowie den Zugang zu Medien-Mentoren und Partnern. Die Teams erhalten zusätzlich Büroräume und 15.000 Euro Prototyping-Budget. Innovation fördert das Media Lab Bayern aber auch mit Hackathons, Barcamps, Meetups und Konferenzen, auf denen sich digitale Vordenker aus Journalismus, Development und Design austauschen und vernetzen können. In Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung bietet das Media Lab Bayern 2018 erstmals ein Programm für Wissenschaftsjournalisten an, Rocking Science Journalism, bei dem mit Startup-Methoden neue Angebote kreiert werden. Außerdem entwickelt das Media Lab Angebote für Medienhäuser, die von den im Lab entwickelten Innovationsmethoden profitieren möchten.

Mehr Infos unter www.media-lab.de

Kontakt:
Media Lab Bayern
Geschäftsleitung
Lina Timm
lina@media-lab.de
www.media-lab.de