Cookie Hinweis
Zurück zur vorherigen Seite

Pressemitteilungen

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Lokal und digital: Privatradios in Niederbayern und der Oberpfalz jetzt auch in DAB+

02.07.2018 | 45 / 2018

Ab 3. Juli sind in Niederbayern und der Oberpfalz die Lokalradio­programme nicht nur über UKW, sondern auch digital zu hören. Pünktlich zum Start der Lokalrundfunktage gehen die Programme in den DAB+-Regionalnetzen in Niederbayern und der Oberpfalz auf Sendung.

In der Oberpfalz (Regionalnetz 12D) wird Radio Charivari Regensburg in fünf lokalisierten Varianten für Regensburg, Cham, Kelheim, Neumarkt i.d. Oberpfalz und Schwandorf simulcast zu empfangen sein. Außerdem werden gong fm, Radio Ramasuri und Radio Galaxy Amberg/Weiden simulcast über UKW und DAB+ ausgestrahlt. Die Senderstandorte liegen am Dillberg, am Ochsenkopf, in Amberg, an der Hohen Linie und am Hohen Bogen.

Im DAB-Versorgungsgebiet Niederbayern (Regionalnetz 7D) sind Radio Trausnitz, Radio AWN, unserRadio Passau/Deggendorf, Radio Galaxy Landshut und Radio Galaxy Passau/Deggendorf über DAB+ und UKW zu hören. Bis Ende Oktober kommt mit dem Oldie Radio Niederbayern auch ein neues, originäres DAB+-Programm dazu. Die Senderstandorte in Niederbayern befinden sich in Landshut, Deggendorf, Pfarrkirchen, Rattenberg, am Brotjacklriegel und am Kühberg in Passau.

Für die DAB-Netze Oberpfalz und Niederbayern sind noch in diesem Jahr weitere Inbetriebnahmen von DAB-Sendeanlagen geplant.

Auch in Augsburg und Umgebung verbessert sich die Empfangssituation für die lokale DAB+-Versorgung Anfang Juli. Mit dem Sender Hühnerberg wird ein neuer Standort in Betrieb genommen. Von der Reichweitenverbesserung profitieren insgesamt 11 Lokalprogramme. Den DAB+-Nutzern wird ein Suchlauf am Empfangsgerät empfohlen.

Für die Lokalradiohörer in Bayern bedeutet die Simulcast-Aus­strahlung in UKW und DAB+ laut BLM-Präsident Siegfried Schneider „mehr Vielfalt und eine deutliche Verbesserung im Klangerlebnis“.

Die neue Empfangssituation ist unter www.dabplus.de und im Rahmen der Sendersuche auf www.blm.de zu finden.

Kontakt:
Bettina Pregel
Tel.: (089) 638 08-318
bettina.pregel@blm.de