Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Gutes Zeugnis fürs Schulradio Bayern - Vom integrativen Projekt bis zum aufwändigen Hörspiel – das war das BLM-Schulradiojahr

26.07.2018 | 58 / 2018

87 beteiligte Schulen, gut 800 Schülerinnen und Schüler, 110 Lehr­kräfte, zahlreiche Fortbildungen und drei Schulradiotage – das ist die erfolgreiche Bilanz der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) zum Ende des Schulradiojahres 2017/2018.

Schulradio Bayern ist Teil des BLM-Projektes „Mach Dein Radio“, mit dem die BLM Schüler, Jugendliche, Studenten und Bürger ansprechen will. Aber wie begeistert man die Smartphone-Generation für Radio? Die Antwort: Indem man sie selber Radio machen lässt und ihnen zeigt, wie schnell und einfach es ist, mit dem Mikro eigene Radiobeiträge und Podcasts zu produzieren.

Genau das machen knapp 70 Radioprofis aus den bayerischen Lokalstationen. Sie sind als Coaches an den Schulen unterwegs und verwirklichen gemeinsam mit den Schülern kleine und große Radioprojekte, von den Schulhofnachrichten bis hin zu aufwändig produzierten Themensendungen. Die BLM vermittelt und finanziert die Coaches. Für Schulen sind die Schulradio-Redaktionen kostenfrei. Nachhören kann man die Beiträge auf www.schulradio-bayern.de.

Im zurückliegenden Schuljahr konnten 32 Schulradio-Projekte mit Coaches aus dem Netzwerk von „Mach Dein Radio“ unterstützt werden. Dabei wurde das Angebot von fast allen Schularten angenommen. Gut 40 Prozent der Coaching-Projekte wurden an Gymnasien durchgeführt und jeweils 22 Prozent an Mittel- und Grundschulen. In kleinerem Umfang gab es auch Radiogruppen an Realschulen, Berufsschulen und Berufsoberschulen. Der Großteil der Schulradio-Redaktionen waren AGs, die sich wöchentlich oder zweiwöchentlich trafen. Es gab sowohl Schulradio-Projekte, die in den Unterricht eingebunden waren, wie P-Seminare, als auch freiwillige Wahlfach-Angebote. Zu etwa einem Drittel wurden auch kürzere, ein- bis dreitägige Projekte unterstützt, bei denen Lehrer und Schüler bei Schulradio Bayern reinschnuppern konnten.

Besonders aktive Gruppen gab es an der Tilly-Realschule Ingolstadt, Radio INfinity mit Coach Harald Heckl von Radio IN, am Gymnasium Wendelstein, Wendelsteiner Welle mit Coachin Petra Birner von StarFM aus Nürnberg, oder am Maria-Theresia-Gymnasium in Augsburg, MTG Schulradio mit Christoph Rothe von Radio Fantasy.

Die Radio-AG der Berufsschule 5 in Nürnberg, deren Teilnehmer alle einen Migrations- und teilweise auch Flucht-Hintergrund hatten, ist als integratives Projekt hervorzuheben. Bei Radio B5 kamen Schüler aus dem Irak, Syrien, Armenien, Ukraine, Serbien, Pakistan oder Äthiopien vors Mikro. Leiterin Tatiana D'Amato wollte durch das Radio-Projekt die Sprachfähigkeiten ihrer Schüler fördern, aber auch Kultur vermitteln: „Mir war es auch wichtig, den Schülern das Medium Radio näher zu bringen. Wie funktioniert Radio in Deutschland und wie in ihrer Heimat?“ Neben den Radioworkshops in der Schule besuchten die Schüler zusammen mit ihrer Coachin Sophie Tribula von Radio Energy in Nürnberg auch das Sendestudio von Energy. Hier konnten sie den Profis der Morningshow zuhören, Aufnahmen im Studio machen und sogar selber Wettermeldungen einsprechen.

Die in den Schulradio-Projekten erstellten Produktionen sind sehr vielfältig. Je nach Alter, Gruppenzusammensetzung und Art des Schulradios liegt die Bandbreite zwischen einfachen Einzelbeiträgen etwa über das Schulleben und ganzen Magazinsendungen oder Features, deren umfangreiche Recherche und Produktion ein volles Schuljahr einnimmt. Auffallend häufig wurden – im Vergleich zu den Vorjahren – sehr aufwändige Hörspiele produziert. So erstellte die Radiogruppe der Beruflichen Oberschule Passau mit Lehrkraft Julia Gais den bis zur letzten Minute spannenden Krimi „Vogelfrei“. Darin geht es um einen Obdachlosen, der auf mysteriöse Weise zu Tode gekommen ist. Das knapp 45-minütige Hörspiel wurde mit viel Liebe zum Detail eingesprochen und mit authentischen Geräuschen und selbst komponierter Musik ergänzt. Schulradio-Coach Lukas Schenk von Radio AWN aus Straubing unterstützte die Produktion. Dabei wurde viel Einsatz gezeigt: Um beispielsweise die Atemlosigkeit einer Mountainbike-Fahrerin darzustellen, musste eine Schülerin vor jeder Aufnahme vom Erdgeschoss in den dritten Stock rennen. Die Aufnahmen wurden zu großen Teilen in einer selbst gebauten Kabine aufgenommen, die mit Mänteln, Decken und leeren Eierkartons als Schallschutz gedämmt war – Appetit auf Eier habe die Gruppe inzwischen nicht mehr, so ein Redaktionsmitglied.

Ein weiteres umfangreiches Hörspielprojekt wurde vom Gymnasium-Christian-Ernestinum (GCE) in Bayreuth umgesetzt. Anlässlich der Wiedereröffnung des generalsanierten Markgräflichen Opernhauses in Bayreuth erstellte die Radio-Gruppe mit Unterstützung von Lehrerin Anna Rädlein-Braun eine Hörspiel-CD. BLM-Radiocoach Christian Höreth von Radio Mainwelle produzierte mit den Schülern 14 Hörspielfolgen, in denen unterhaltsam über die Geschichte und über Hinter­gründe des Opernhauses Bayreuth berichtet wird. Die Texte und Rollen wurden teils von den Schülern, teils von professionellen Sprechern eingesprochen. Das Ergebnis war so gut, dass die einzelnen Hörspielfolgen auch bei Radio Mainwelle ausgestrahlt wurden.

Die vielen gelungenen Projekte machen offenbar Lust auf mehr. „Die Nachfrage steigt, unsere Angebote – seien es die Schulradiotage oder auch Lehrerfort­bildungen – sind immer sehr schnell ausgebucht“, so Tina Täsch, Leiterin des Projekts „Mach Dein Radio“ bei der BLM. Aufgrund des großen Interesses veranstaltete die BLM im zurückliegenden Schuljahr erstmals drei (statt bisher einem) Schulradiotage mit je 100 Teilnehmern in München, Traustein und Fürth. Auf den Schulradiotagen treffen sich sowohl Radio-AGs als auch unerfahrene Schulklassen, um gemeinsam mit den Profis aus dem Lokalradio einen Tag lang Radio zu machen. Highlight der Schulradiotage ist jeweils eine von den Schülern gestaltete Livesendung, die – je nach Standort – bei M94.5 München, Radio BUH Seeon-Seebruck, jugendwelle.fm oder afk max Nürnberg ausgestrahlt wird.

„Mach Dein Radio“ ist ein Radioprojekt der BLM und bietet auf der interaktiven Plattform www.schulradio-bayern.de Schulradios aus ganz Bayern die Möglichkeit, ihre Beiträge zu veröffentlichen und zu vernetzen. Weitere Informationen unter www.blm.de.

Kontakt:
Stefanie Reger
Tel.: (089) 638 08-315
stefanie.reger@blm.de