Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Kick-Off in Ansbach: Ein neues Media Lab entsteht in Nordbayern

05.10.2018 | 73 / 2018

Ein Labor für neue Ideen in den digitalen Medien gibt es jetzt auch in Ansbach: Die BLM und Medientage München luden am heutigen Freitag, 5. Oktober, zur ersten Begehung des neuen Media Lab Ansbach gemeinsam mit dem Medienminister Georg Eisenreich ein. Nach dem großen Erfolg des Media Lab Bayern in München soll nun auch im nordbayerischen Ansbach Medieninnovation gefördert werden, und das in enger Kooperation mit der Hochschule Ansbach. 

Im Juni beschloss der Ministerrat, nach München ein zweites Media Lab in Ansbach zu eröffnen. Innerhalb von nur drei Monaten wurden Räumlichkeiten in bester Innenstadtlage gefunden, die nun für die zukünftige Nutzung umgebaut werden. Die insgesamt etwa 400 Quadratmeter Ladenfläche im „Stempfle-Haus“ in der Johann-Sebastian-Bach-Straße 22 teilt sich das Media Lab Ansbach mit Medienprojekten der Hochschule. 

Diese Kooperation wird nicht nur räumlicher Natur sein: Im Media Lab Ansbach soll es insbesondere Entrepreneurship-Programme für Studierende geben, die erste innovative Ideen im Medienbereich ausprobieren möchten. 

Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien:

„Die Erfolgsgeschichte des Media Lab Bayern wird mit dem zweiten Standort in Ansbach jetzt in Nordbayern fortgeschrieben. Bayern fördert auch abseits von München Gründerinnen und Gründer mit tollen Ideen und innovativen Projekten, um seine Vorreiterrolle im Bereich der Digitalisierung weiter auszubauen. Das neue Media Lab in Ansbach wird seinen Teil dazu beitragen und den Medienstandort Bayern stärken.“ 

Zum Kick-Off schaute sich auch Medienminister Georg Eisenreich die neuen Räumlichkeiten an: "Bayern setzt auf die Chancen der Digitalisierung und der Medien. Mit dem Media Lab bekommen Ansbach und ganz Mittelfranken ein Zentrum für Gründer und Start-ups im Medienbereich. Von Ansbach aus entsteht zusammen mit den nordbayerischen Hochschulen und Universitäten ein starkes Netzwerk, das junge Menschen qualifizieren und neue Arbeitsplätze schaffen wird." 

Lina Timm, Geschäftsleitung des Media Lab Bayern in München, freut sich insbesondere über die Möglichkeiten, die der Standort für die Entrepreneurship-Ausbildung bietet. „Wir können in Ansbach mit einem neuen Konzept experimentieren und Talente noch im Studium an die Gründung heranführen und mit ihnen an ihren Ideen arbeiten. Damit kann Bayern ein einzigartiges Konzept entwickeln, mehr Gründer im Medienbereich hervorzubringen. Ansbach könnte sogar eine Blaupause für weitere Standorte sein.“ 

Aktuell werden die Räumlichkeiten umgebaut und eine Standortleitung gesucht, das Media Lab Ansbach soll dann zum Jahresanfang 2019 mit den ersten Projekten und Workshops starten.

Mehr Infos unter www.media-lab.de

Kontakt:
Media Lab Bayern
Geschäftsleitung
Lina Timm
Telefon 0170/5271748
lina@media-lab.de
www.media-lab.de