Pressemitteilungen

Archiv / Suche:

Media Lab Bayern kooperiert mit New York City Media Lab und CUNY - Bayerns Medienminister Eisenreich begrüßt Zusammenarbeit

14.05.2018 | 35 / 2018

Gemeinsam für mehr Innovation und Gründung in der Medienbranche: Siegfried Schneider, der Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), hat im Rahmen einer USA-Reise eine Kooperation des Media Lab Bayern mit Justin Hendrix, dem Leiter des New York City Media Lab, und Jeff Jarvis, dem Chef des Tow-Knight Center for Entrepreneurial Journalism an der City University of New York (CUNY), vereinbart.

Ein Start-up-Austausch soll im Mittelpunkt der Vereinbarung stehen. Für Alumni aus dem Media Lab Bayern wird so künftig die Möglichkeit geschaffen, die Kontakte und das Know-How des NYC Media Lab und der CUNY zu nutzen und vor amerikanischen Medienhäusern und US-Investoren zu pitchen. Außerdem können Alumni und Fellows des Media Lab Bayern an Kursen und Angeboten der CUNY, etwa an dem Social Journalism Program, teilnehmen. Auch umgekehrt entsteht die Möglichkeit für US-Start-ups, über das Media Lab Bayern Kontakte nach Deutschland und Europa zu knüpfen und sich auf der Start-up-Plattform der Medientage München, Rockets & Unicorns, zu präsentieren.

BLM-Präsident Siegfried Schneider: „Viele unserer Alumni aus dem Media Lab Bayern sind inzwischen so erfolgreich, dass der amerikanische Markt für sie relevant wird. Deshalb freuen wir uns sehr, in Zukunft mit dem New York City Media Lab und der CUNY zusammenzuarbeiten. Unsere Gründerinnen und Gründer erhalten so die einmalige Chance, Einblicke direkt von zwei bedeutenden Zentren für Medien-Start-ups und Innovation in New York zu bekommen und von ihrem Wissen und ihrem Netzwerk zu profitieren.“

Bayerns Staatsminister für Digitales, Medien und Europa Georg Eisenreich begrüßt die Kooperation: „Das Media Lab fördert Start-ups in der Medien- und Digitalwirtschaft und bietet damit Gründern große Chancen. Die Zusammenarbeit mit starken Partnern in New York City eröffnet neue Möglichkeiten und zeigt, wie erfolgreich die Arbeit des Media Lab und der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien ist.“

Über das Media Lab Bayern

Das Media Lab Bayern fördert digitale Innovation in der Medienbranche. Als Inkubator hilft das Media Lab Talenten und Teams, ihre eigenen Journalismus- und Medienprojekte von der ersten Idee bis zur Gründung eines Start-ups aufzubauen. Das Media Lab Bayern ist seit Januar 2018 Teil der Medientage München GmbH und wird gefördert von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) und dem Freistaat Bayern.

Das Kernprogramm des Media Labs ist das „Media Start-up Fellowship”: Teams mit validierter Idee können hier in sechs Monaten ihren Prototypen entwickeln, ein Geschäftsmodell aufsetzen und ihr Start-up gründen. Das Media Lab bietet dafür Business-Coaching und Workshops sowie den Zugang zu Medien-Mentoren und Partnern. Die Teams erhalten zusätzlich Büroräume und 15.000 Euro Prototyping-Budget. Innovation fördert das Media Lab Bayern aber auch mit Hackathons, Barcamps, Meetups und Konferenzen, auf denen sich digitale Vordenker aus Journalismus, Development und Design austauschen und vernetzen können. In Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung bietet das Media Lab Bayern 2018 erstmals ein Programm für Wissenschaftsjournalisten an, Rocking Science Journalism, bei dem mit Start-up-Methoden neue Angebote kreiert werden. Außerdem entwickelt das Media Lab Angebote für Medienhäuser, die von den im Lab entwickelten Innovationsmethoden profitieren möchten.

Mehr Infos unter www.media-lab.de

Kontakt:
Stefanie Reger
Tel.: (089) 63808-315
stefanie.reger@blm.de

0144: Siegfried Schneider (re.) und Jeff Jarvis (CUNY)
0144: Siegfried Schneider (re.) und Jeff Jarvis (CUNY)

0048: Siegfried Schneider (re.) und Justin Hendrix (NYC Media Lab)
0048: Siegfried Schneider (re.) und Justin Hendrix (NYC Media Lab)