Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Media Lab Bayern wird ausgebaut: Zweiter Standort und zehnmal so viel Förderung für Ideenentwicklung in den digitalen Medien

06.05.2019 | 27 / 2019

16 Startups pro Jahr und ein halbes Dutzend neuer Angebote von der Research-Phase bis zur Finanzierungsrunde: Das Media Lab Bayern weitet sein Engagement für mehr Innovation in den Medien in diesem Jahr massiv aus. Ermöglicht wird das durch eine Verzehnfachung der Förderung durch die Bayerische Staatskanzlei. Allein 2019 werden voraussichtlich zwei Millionen Euro in die Förderprogramme und den zweiten Standort des Media Lab Bayern in Ansbach fließen. Bereits heute startet die Bewerbungsphase für das Batch #6 des Media Startup Fellowships.

„Durch die Initiative der Bayerischen Staatskanzlei können wir nun in Medieninnovationen ein echtes Zeichen setzen. Das stärkt nicht nur den Standort Bayern, sondern kommt der Innovationskraft der ganzen Medienbranche zu Gute. Wir freuen uns, dass die Staatskanzlei und die Bayerische Landeszentrale für neue Medien unserer Arbeit so den Rücken stärkt“, sagt Lina Timm, Geschäftsführerin des Media Lab Bayern. „Unser Ziel ist es, digitale Talente und Ideen in jeder Phase, von ,First of a kind‘-Experimenten bis zur Startup-Finanzierungsrunde und erfolgreicher Implementierung von Innovation in Medienhäusern zu unterstützen.“

Das Media Lab Bayern wurde 2015 als Inkubator für Medien-Startups gegründet und hat sich seither zum umfassenden Innovation Hub für die Medienbranche weiterentwickelt. Heute werden nicht mehr nur Teams bei der Startup-Gründung unterstützt, sondern in großem Umfang auch digitale Professionals, die im Bereich Tech und Medien forschen und neue Ideen entwickeln wollen. Außerdem bildet das Media Lab Bayern Studierende und Young Professionals in Entrepreneurship aus und bietet Medienhäusern ein eigenes Intrapreneurship-Programm an.

Mit der Ausweitung der Förderung durch die Bayerische Staatskanzlei können im Jahr 2019 insgesamt fünf Programme erweitert und neu aufgesetzt werden: Das Media Startup Fellowship, das Grow Fellowship, die Summerschool, das R&D Fellowship und das Future Lab. Außerdem ist mit dem Media Lab Ansbach ein zweiter Standort mit enger Anbindung an die nord­bayerische Hochschullandschaft eröffnet worden.

Das Media Startup Fellowship wird um ein zweites Batch pro Jahr erweitert und die Zahl an geförderten Teams pro Batch verdoppelt. Außerdem bekommen die Start­ups mit bis zu 40.000 Euro mehr als doppelt so viel Funding wie bislang, ohne dafür Gesellschaftsanteile abgeben zu müssen. Insgesamt 16 Teams soll so in 2019 der bestmögliche Start in den Markt ermöglicht werden. Bereits im Februar sind 8 Teams ins Batch #5 gestartet, am heutigen Montag startet die Bewerbungsphase für das Batch #6.

Das Media Startup Fellowship richtet sich an Teams, die bereits einen ersten Prototypen entwickelt haben und mit ihrem Produkt in den Markt starten wollen. Neben der finanziellen Förderung bekommen die Teams Business-Coachings, Workshops sowie den Zugang zu Medien-Mentoren und Partnern des Media Lab Bayern. Im September 2019 werden die neuen Teams in das Münchner Büro des Media Lab Bayern einziehen.

Mit dem bereits Ende 2018 neu geschaffenen Grow Fellowship können besonders erfolgreiche Alumni des Startup Fellowship weiter unterstützt werden. Bis zu drei Startups pro Jahr erhalten eine weitere Förderung von 50.000 Euro, um das Wachstum bis zur ersten Finanzierungsrunde oder ausreichend eigenem Revenue zu ermöglichen, ebenfalls ohne Gesellschaftsanteile abgeben zu müssen. Nur 20% dieses Fundings müssen nach erfolgreicher Skalierung nach drei Jahren zurück­gezahlt werden. 

Auch international weitet das Media Lab Bayern sein Engagement aus. Eine Kooperation mit der City University New York wurde bereits 2018 etabliert und wird in diesem Jahr fortgesetzt. Fellows des Media Lab Bayern wird dabei auf Field Trips nach New York und zur SXSW in Austin ermöglicht, erste Kontakte in den amerikanischen Markt zu knüpfen und das Interesse von U.S.-Medienpartnern an ihren Lösungen zu ermitteln.

Schon jetzt fördert das Media Lab Bayern aber nicht nur Startups, sondern vernetzt digitale Vordenker aus Journalismus, Development und Design bei Veranstaltungen wie dem Media Innovation Camp. Neu geplant in diesem Jahr sind zudem eine Summer School im Juli, die es Talenten ermöglicht, erste Ideen für eigene Startups in einem Zeitraum von zwei Wochen auszuprobieren und Co-Founder zu finden.

Auch neu in 2019: Ein R&D Fellowship, das sich explizit an High Professionals richtet, die die Probleme der Medienbranche kennen und an Lösungen experi­mentieren wollen. Das R&D Fellowship hat explizit technologische Lösungen und ihre Machbarkeit im Fokus und bietet mit einem Stipendium von bis zu 10.000 Euro und flexiblen Daten den Freiraum, an echten Innovationen im Medienbereich zu forschen.

Neu aufgelegt wird außerdem das Future Lab, das Medien- und Tech-Unternehmen zusammenbringt und in Tagesevents Möglichkeiten schafft, erste Ideen für den Einsatz von neuen Technologien wie KI, 5G oder Voice Assistants in den Medien zu entwickeln.

Nach der Eröffnung des zweiten Standorts in Ansbach im April 2019 werden nun auch Studierende der nordbayerischen Hochschulen direkt vor Ort unterstützt. Analog zum Media Lab München werden hier innovative Ideen von Talenten gefördert. Es stehen eigene Fördermittel sowie Mittel für Coachings und ein Coworking Space zur Verfügung. Mit verschiedenen Events soll außerdem der Medien-Gründergeist in Nordbayern angefacht werden.

Die Innovationskraft des Media Lab Bayern kommt seit vergangenem Jahr zudem auch Medienhäusern direkt zu Gute. In einem Intrapreneurship-Programm können Mitarbeiter aus Verlagen, Radio- und Fernsehstationen an ihren eigenen Ideen für das Medienhaus arbeiten, Prototypen entwickeln und mit der erworbenen Methodenkompetenz die Innovationskultur im Unternehmen vorantreiben.

Über Media Lab Bayern:

Das Media Lab Bayern ist der Innovation Hub für digitale Medien. Das Lab unterstützt Talente, Startups und Medienhäuser aus ganz Deutschland dabei, innovative Ideen zu finden und umzusetzen. Das Media Lab Bayern ist ein Projekt der Medientage München GmbH und wird von der Bayerischen Staatskanzlei und der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien gefördert.

Mehr Infos unter www.media-lab.de

Kontakt:
Media Lab Bayern
Kerstin Grünewald
kerstin@media-lab.de