Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Beste Radio-Newcomerin kommt aus Bayern - Radio egoFM gewinnt zum zweiten Mal den Deutschen Radiopreis 2021

03.09.2021 | 52 / 2021

Der bayerische Radionachwuchs hat die Jury des Deutschen Radiopreises 2021 überzeugt: In der Kategorie "Beste Newcomerin 2021" gewinnt Gloria Grünwald von egoFM.

Bereits nach wenigen Jahren im Job „eine echte Radio-Persönlichkeit“: So würdigt die Jury des Deutschen Radiopreises egoFM-Moderatorin Gloria Grünwald in der Laudatio. Sie sei „versiert, locker, mit sympathischer Stimme, großer Neugier und viel Engagement am Mikrofon“. Als Gewinnerin in der Kategorie "Beste Newcomerin" wird Gloria Grünwald als Radio-Talent ausgezeichnet, das sich durch Kreativität, Spontaneität, Hörernähe und besonders guten Einsatz der Stimme auszeichnet.

Der Preis ist ein erneuter Erfolg für egoFM: Der Sender richtet sich mit seinem urbanen Musikprogramm an junge Zielgruppen und ist landesweit über DAB+ zu hören sowie über UKW-Stützfrequenzen in Augsburg, Erlangen, Fürth, München, Nürnberg, Regensburg und Würzburg.

Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM): „EgoFM gewinnt bereits zum zweiten Mal und auch noch in Folge den Deutschen Radiopreis. Damit wird die exzellente Nach­wuchsarbeit des Senders auch bundesweit gewürdigt. Mit Gloria Grünwald am Mikrofon muss man sich um die Zukunft des Radios in Bayern keine Sorgen machen. Solche Auszeichnungen zeigen, wie wichtig die Förderung der Aus- und Fortbildung für die private Radiolandschaft ist.“

Den Radiopreis an das Nachwuchstalent aus Bayern überreichte gestern Abend in Hamburg Comedienne Tahnee. Grünwald moderiert die

Sendung "egoFM Netz am Freitag", in der sie nicht nur neue Musik, sondern auch Aktuelles präsentiert: Neben Popkultur, Netz-Trends und neuen Alben widmet sich die Moderatorin auch politischen Themen. In der Rubrik "egos4FUTURE" sammelt Gloria gute Nachrichten für den Planeten Erde und in "Vernetzt" klickt sie sich durch Kommentare der Hörerinnen und Hörer.

Kontakt:
Bettina Pregel
Tel.: (089) 638 08-318
bettina.pregel@blm.de