Cookie Hinweis

Tendenz

Das Magazin der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien

Literaturtipps
zur Übersicht aller ArtikelAlle Artikel zur Übersicht aller AusgabenAlle Ausgaben

Literaturtipps

Cover-Bild Deutschand 4.0 tendenz 1/18

Tobias Kollmann, Holger Schmidt
Deutschland 4.0

Springer Fachmedien, Wiesbaden 2016

Die Autoren beschreiben ihren Plan, wie Deutschland als Industrienation auch in der digitalen Ökonomie eine Führungsrolle behaupten kann. Tobias Kollmann und Holger Schmidt analysieren Rahmenbedingungen des digitalen Wandels für Wirtschaft und Gesellschaft, erklären aktuelle Entwicklungen und leiten daraus Handlungsempfehlungen für digitale Transformationsproesse ab.

Cover-Bild Medienstandort Bayern tendenz 1/18

Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V.
Medienstandort Bayern - Technologie schafft Profil

vbw, München 2017

Die Studie der Vereinigung der Bayerischen beschreibt auf der Basis von aktuellen Zahlenmaterial den Medienstandort Bayern, skizziert Entwicklungen sowie aktuelle Trends, analysiert Standortfaktoren und zeigt Optionen für digitale Transformationsprozesse auf. Für die Studie wurden 25 Experten befragt. Schließlich wird eine Optimierung von Kooperation und Koordination aller beteiligten Akteure empfohlen.

Die Studie steht als kostenloser Download zur Verfügung.

Cover-Bild Bayern Digital tendenz 1/18

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Bayern Digital

München 2017

Die Publikation des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gibt einen Überblick über den Stand der Digitalisierung in Bayern, über wirtschaftliche, gesellschaftliche und politische Herausforderungen sowie konkrete Projekte. Außerdem werden wichtige Akteure und Plattformen sowie Gründerzentren vorgestellt.

Die Publikation steht als kostenloser Download zur Verfügung.

Cover-Bild Wirtschaftliche Lage des Rundfunks in Deutschland 2016/17 tendenz 1/18

Goldmedia et al.
Wirtschaftliche Lage des Rundfunks in Deutschland 2016/2017

Vistas Verlag, Leipzig 2018

Die Studie liefert Daten zur wirtschaftlichen Situation von privatwirtschaftlichen TV- und Hörfunkprogrammanbietern in Deutschland. Goldmedia befragte im Auftrag der Landesmedienanstalten Mitte 2017 alle privaten deutschen Anbieter von Rundfunkprogrammen nach ihren wirtschaftlichen Kennzahlen. Auf zwanzig Seiten des Buches wird auch ausführlich auf die wirtschaftliche Situation des Rundfunks in Bayern eingegangen.

Daten der Studie stehen als kostenloser Download zur Verfügung.

Cover-Bild Digitalisierungsbericht 2017 tendenz 1/18

Die Medienanstalten (Hrsg.)
Digitalisierungsbericht 2017

Vistas Verlag, Leipzig 2017

Die Landesmedienanstalten in Deutschland erstellen jährlich einen Bericht über den Stand der Digitalisierung für den Bereich Hörfunk und Fernsehen. Die Studie wurde von Kantar TNS Media Research durchgeführt. Außerdem finden sich im Digitalisierungsbericht 2017 Analysen zu Themen wie digitale Vielfaltssicherung und Plattformregulierung.

Der Digitalisierungsbericht steht als kostenloser Download zur Verfügung.

Cover-Bild Heimat zwischen Tradition und Fortschritt tendenz 1/18

Silke Franke, Holger Magel (Hrsg.)
Heimat zwischen Tradition und Fortschritt

Hanns-Seidel-Stiftung e.V., München 2016

Für den Sammelband haben zehn Autoren Aufsätze über das Verhältnis von Heimat, Tradition, Medien und Moderne geschrieben. In den Texten spiegelt sich die Bedeutung von Medien für die Identifikation der Menschen mit Regionen und lokalen Kommunikationsräumen, in denen sie leben, wider. Dabei geht es insbesondere um den bayerischen Kulturraum.

Die Publikation steht als kostenloser Download zur Verfügung.

Tipp der TENDENZ-Redaktion

Cover-Bild Deutschland digital tendenz 1/18

Es ist noch nicht zu spät
Marc Beise, Ulrich Schäfer: Deutschland digital. Unsere Antwort auf das Silicon Valley. Campus Verlag. Frankfurt am Main 2016.

In ihrem Buch „Deutschland digital“ beschreiben die Wirtschaftsjournalisten Marc Beise und Ulrich Schäfer Potenziale und Chancen, die es ermöglichen, die Digitalisierung auch jenseits des Silicon Valley für erfolgreiche Geschäftsmodelle und die Eroberung globaler Märkte zu nutzen.

Die erste Runde im globalen Wettbewerb der Digitalisierung habe Deutschland zwar verloren, urteilen die Autoren. Noch aber sei es für deutsche Unternehmen nicht zu spät. Die beiden Leiter der Wirtschaftsredaktion der Süddeutschen Zeitung analysieren auf 250 Seiten die Wertschöpfung im Silicon Valley und vergleichen sie mit klassischen Industrieprozessen in Deutschland. Dabei kommen sie zu dem Ergebnis, dass deutsche Unternehmen in Bezug auf Know-how, Profession, Perfektion und Präzision durchaus zukunftstauglich sind. „Greifen wir in der zweiten Runde an?“, fragen die Autoren im Vorwort. Anschließend erläutern sie plastisch den „Angriff aus dem Silicon“ und „Deutschlands Chancen“ für die digitale Transformation. Am Ende ihrer pointierten Betrachtung steht ein Zwölf-Punkte-Plan für eine offene und smarte Ökonomie und Gesellschaft.
 

Foto: pip/photocase.com
Buchcover von den Verlagen

zur Übersicht aller AusgabenAlle Ausgaben zur Übersicht aller ArtikelAlle Artikel

Print-Ausgabe

E-Paper

Tendenz als pdf

  • Tendenz 01/18
  • (PDF, 6 MB)

Info

Bildnachweis 1/18