Cookie Hinweis
Zurück zur vorherigen Seite

Gewinner Aktuelle Berichterstattung und Information


Radio Mainwelle ​​​​​​​Radio Mainwelle (Bayreuth): Christian Höreth

Hilferuf aus einem Bayreuther Pflegeheim


Deskription

Begründung der Jury: Detlef Kuschka + Henriette Fee Grützner:

„Die Jury hat sich sehr schnell auf diesen Beitrag als „Nummer 1“ einigen können, weil er unter den „Corona-Themen“ herausgestochen ist: Christian Höreth gelingt es immer wieder sehr beeindruckend, alle wichtigen Aspekte der Pandemie für die Menschen in Alten- und Pflegeheimen zu beleuchten. Er gibt den verschiedenen Sichtweisen Raum, lässt Angehörige zu Wort kommen und gestaltet den Beitrag sehr nah am Hörer. Das ist emotional ergreifend und regt zum Nachdenken an.“

Christian Höreth ​​​​​​​Christian Höreth ist seit 1994 bei Radio Mainwelle, erst als Sportchef, seit Jahren als Redaktionsleiter. Der 49-Jährige war jahrelang Sportkommentator für die DFL und Bayern München, zehn Jahre als Showmoderator mit Boris Becker auf Tour, Platzsprecher des deutschen Davis-Cup-Teams und unter anderem Warm Upper für Helene Fischer. Er moderiert seit 15 Jahren regelmäßig die Morningshow und seit sechs Jahren eine eigene Show am Nachmittag bei Radio Mainwelle. Höreth hat zehn Rundfunkpreise gewonnen - darunter sechs BLM-Hauptpreise.


Kategorie Moderation

Unser Radio Unser Radio Passau „Wildnis schafft Wissen: 50 Jahre Forschung im Nationalpark Bayerischer Wald“


Wildnis schafft Wissen


Deskription

Begründung der Jury:  Carmen Schmalfeldt + Prof. Manfred Treml:

„Julia Reihofer überzeugt als Moderatorin der Beitragsreihe „Wildnis schafft Wissen“ die Jury: Sie schafft es allein mit ihrer Stimme und Präsenz die Zuhörenden auf die spannende Reise in den Bayerischen Wald mitzunehmen – aber mit Themen, die es in sich haben. In der Serie begleitet sie Forscher zu deren Arbeitsplätzen im Wald und entlockt auch Unbekanntes, wie z.B. die „Kadaver-Ökologie“. Sie ist dabei immer nah an ihren Protagonisten, neugierig und authentisch und erzeugt mit ihren Moderationen das sprichwörtliche Kino im Kopf. Ihr gelingt herausragend wissenschaftliche Themen mit Spannung und Emotionen zu vermitteln und macht so die Natur hörbar.“

Julia Reihofer ​​​​​​​Julia Reihofer, geboren 1987 in Freyung, hat nach der Realschule die Berufsfachschule für Musik in Plattling besucht und danach von 2005 bis 2007 ihr Musikstudium am Richard Strauss Konservatorium in München absolviert. Nach ihrem Volontariat bei UnserRadio Deggendorf war sie bis Juli 2021 als Moderatorin, Redakteurin und zuletzt als Redaktionsleitung für das Funkhaus Passau tätig.


Kategorie Nachwuchs

Funklust Campusradio funklust, Erlangen

„Die Tafel ist ehrenamtlich gedeckt“ von Anna-Sophie Knake 


Tafel


Deskription

Begründung der Jury: Prof. Manfred Treml + Henriette Fee Grützner
„Der Beitrag über die Ehrenamtlichen der Erlanger Tafel überzeugte die Jury nicht nur wegen des aktuellen und gesellschaftlich wichtigen Themas, sondern vor allem wegen der vorzüglichen Machart. Es ist beeindruckend, wie das lokale Thema zu allgemeingültigen Fragen der sozialen Teilhabe führt und zum Nachdenken über gesellschaftliche Werte anregt. Nachwuchsautorin Anna-Sophie Knake gibt den engagierten Helfern mit eindringlichen O-Tönen einen Ort, ihre Sorgen und Probleme zu schildern, aber sie zeigt auch deren Hingebung und Freude am Ehrenamt.“

Anna Knake Seit ihrem ersten Bachelorsemester im Jahr 2015 engagiert sich Anna-Sophie Knake als Radiomacherin bei funklust e.V., den Campusmedien der FAU Erlangen/Nürnberg. Nach einigen Jahren als CvD ist sie nach einem Auslandssemester in Costa Rica heute Ressortleitung Marketing und betreut die verschiedenen Social Media Kanäle von funklust. Im Moment studiert sie den Master Medien-Ethik-Religion mit Schwerpunkt Islam, ebenfalls an der FAU.


Kategorie Unterhaltung und Comedy

Radio Gong München Gong 96.3, München: Pumuckl 2.0.“ von Thomas Killian und Thomas Fendel  


Pumuckl 2.0 "Corona"


Deskription
​​​​​​​

Pumuckl 2.0 Umweltaktivist


 Deskription

Pumuckl 2.0 Best of


Deskription
​​​​​​​

Begründung der Jury: Julia Schutz + Carmen Schmalfeldt:
„In dieser Kategorie war sich die Jury sehr schnell einig, wer die „Nummer 1“ ist. Die Serie von Gong 96.3 ist eine echte "Meisterleistung"! Die Autoren haben aus alten Folgen der Kultserie „Pumuckl“ neue Comedybeiträge zu aktuellen Themen produziert, wie z.B. Bitcoins, Start-Ups, Greta Thunberg oder Corona. Das ist immer tagesaktuell, lustig und liebevoll gemacht und weckt Kindheitserinnerungen. Eine ganz neue Form der Comedy, die Aktuelles mit alten Werten kombiniert.“

Thomas Kilian Thomas Killian ist am 11.07.81 in München-Pasing geboren. Neben seiner Funktion als Leiter der Morningshow ist er auch als Sportchef für alle „sportlichen“ Inhalte bei Gong 96.3 verantwortlich. Zudem ist er beim FC Bayern Basketball seit über 10 Jahren als Hallensprecher aktiv.  




Thomas Fendel ​​​​​​​​​​​​​​Thomas Fendel ist ein „Radiomann der ersten Stunde“. 1970 im Taunus geboren arbeitet er bereits Anfang der 90er Jahre als Autor u. a. für die Radiosendung „Langemann und die Morgencrew“. Seit Oktober 1995 ist der Wahl-Ismaninger bei Gong 96.3 nebenberuflich als Autor vor allem für Comedy beschäftigt.



Kategorie Werbung & Promotion

Radio Gong München ​​​​​​​Gong 96.3, München 

„Die Gong 96.3 FC Bayern Meisterfeier“ von Matthias Ulrich und Mike Thiel

Meisterfeier


Deskription

Begründung der Jury: Julia Schutz + Detlef Kuschka:
„Großer Respekt von der Jury für die perfekt durchorganisierte Geschichte von der „Meisterfeier“. Gong 96.3 zeigt beeindruckend, wie aus der kleinen Story eines enttäuschten Kindes über die ausgefallende FC Bayern-Feier, eine große Promotionaktion werden kann. In Coronazeiten im Autokino zu feiern und damit die Hygieneregeln einzuhalten, ist dabei genauso überzeugend gelungen, wie die emotionale Überraschung für den kleine Anton, dem tollen Kinderprotagonisten. Die beste Promotionaktion, die in diesem Jahr eingereicht wurde.“

Mike Thiel Seit 25 Jahren weckt Mike Thiel jeden Tag zwischen 5 und 9 Uhr München und die Region mit aktuellen Hits, den Themen, die München bewegen und immer wieder spektakulären Ideen und Aktionen, die zum Stadtgespräch werden. Dafür wurde der „Morningman“ bereits mehrfach ausgezeichnet. Unter anderem mit dem Deutschen Radiopreis 2019 und dem BLM Hörfunkpreis 2016 als bester Moderator.



Matthias Ulrich ​​​​​​​Schon als Kind war Matthias Ulrich als Synchronsprecher unter anderem für Bavaria Film tätig. Nach einigen Praktika beim Radio volontierte der 35-jährige bei ANTENNE BAYERN und arbeitete nach seiner Ausbildung dort als Redakteur in der Programmgestaltung. Seit 2015 verantwortet Ulrich die On Air Promotion bei Gong 96.3 und ist stellvertretender Programmchef.





Sonderpreis der Jury

Mediaschool ​​​​​​​M94.5, Mediaschool Bayern 

M94.5-Podcast: „40 Jahre Oktoberfestattentat: Wir können vielleicht einiges verdrängen, aber vergessen können wir nicht“

Autoren: Pamela Tumba (Redakteurin) und Thomas Kreidemeier (Redakteur)


Oktoberfestattentat



Begründung der Jury (Prof. Treml):
„Das Oktoberfestattentat 1980 in München ist ein Teil der bayerischen Geschichte, der wichtig ist und an den erinnert werden muss. Die Jury hat deshalb besonders beeindruckt, dass die jungen Nachwuchsredakteure der Mediaschool Bayern sich diesem historischen Thema angenommen haben. Und das multimedial, auf allen Kanälen, im Radio, als Podcast-Folge und als aufwendiger Film mit Zeitzeugen. So gelingt es den Autoren besonders junge Menschen für das Thema zu gewinnen, sie zu informieren und die Erinnerung an diesen Krimi der Zeitgeschichte wachzuhalten. Die Jury lobt die gelungene Umsetzung, die große journalistische Qualität und Rechercheleistung beider Sendungen als einen wichtigen Beitrag zu deutschen Erinnerungskultur.“

Pamela Tumba Pamela Tumba, geboren 1995 in Dachau, hat durch eine Hospitanz und anschließender freier Mitarbeit beim Bayerischen Rundfunk erste medienpädagogische und journalistische Erfahrungen gesammelt. Im Frühjahr hat sie bei Radio M94.5 angefangen, wo sie zwischen Mai 2020 bis Juni 2021 die Leitung des "Politikressort" übernommen hat. Sie studiert aktuell an der LMU München im Master "Interkulturelle Kommunikation".



Thomas Kreidemeier ​​​​​​​Thomas Kreidemeier, Jahrgang 2001, macht seine ersten medialen Gehversuche bei der Mittelbayerischen Zeitung in Kelheim. Nach dem Abitur zog es ihn 2019 nach München zum Aus- und Fortbildungssender M94.5 vor Mikro und Kamera. Außerdem moderiert er für die Mediaschool Bayern auf Rock Antenne und München TV und war zwei Jahre lang im Funkhaus Regensburg bei gong fm und charivari zu hören. 2020 gelang ihm der Einstieg als Comedy- und Satire-Autor; Mittlerweile schreibt er für extra 3, den Postillon, WUMMS und die Walulis-Formate. Parallel absolviert der Max-Weber-Stipendiat ein Doppelstudium von Jura und Politikwissenschaft an der LMU München.