Cookie Hinweis

BLM-Lokalfernsehpreise 2018

Zurück zur vorherigen Seite

Lokalfernsehpreis - Kategorien

Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien vergibt 2018 zum 27. Mal den „BLM-Lokalfernseh-Preis“ für herausragende Leistungen im lokalen Fernsehen in Bayern. Ziel des Preises ist es, die journalistische Qualität der bayerischen Lokalfernsehprogramme anzuerkennen und zu fördern.

2018 werden Preise für den jeweils besten Fernsehbeitrag mit lokaler Bedeutung in folgenden Kategorien vergeben:

  • Aktuelle Berichterstattung und Information
  • Sparten- oder Sondersendung
  • Moderation und Reporter on Location
  • Nachwuchs
  • Werbung und Promotion

Die Jury kann darüber hinaus für ein herausragendes journalistisches Format mit kreativem, innovativem oder crossmedialem Ansatz im Hörfunk oder Lokalfernsehen den "Sonderpreis der Jury" verleihen.

Der Evangelische Presseverband für Bayern e.V. (EPV) und das katholische Medienhaus Sankt Michaelsbund (SMB) loben darüber hinaus den Spezialpreis "Kultur, Medien und Kirchen"  für Radio- und Fernsehjournalisten in Bayern zum Thema "500 Jahre Reformation – auf ökumenischer Spurensuche in Bayern“ aus.Nutzen Sie dazu auch das Anmeldeformular rechts.

Die Gewinner-Beiträge werden mit einem Geldpreis in Höhe von 3.000 € prämiert, der Gewinner der Kategorie „Werbung und Promotion“ erhält ein Preisgeld von 1.500 €.  Zusätzlich zu den Geldpreisen wird den Gewinnern ein „BLM-Telly“ verliehen.

Der BLM-Lokalfernseh-Preis wird am 3. Juli 2018 im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der Lokalrundfunktage in Nürnberg verliehen.