Cookie Hinweis
Zurück zur vorherigen Seite

Radio zum Anfassen - 150 Schüler auf dem Schulradiotag 2013

Im Rundfunkmuseum konnten am 24. Juli 2013 Schüler und Schülerinnen aus allen Altersstufen Radiogeschichte erleben und auch selbst aktiv werden. Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat Lehrer und Schüler zu gemeinsamen Workshops, Diskussionen und Übungen auf den Schulradiotag nach Fürth eingeladen.

Bevor den Schülerinnen und Schülern aus Fürth, Nürnberg und dem Umland die Gewinner des „Schulradiopreises 2013“ präsentiert wurden, konnten sie selber einen ganzen Tag lang aktiv Radio machen. In verschiedenen Workshops haben sich die jungen Radioteams mit Medienpädagogen und Radioprofis über Themen wie Moderationstechniken, Produzieren mit dem Smartphone oder auch Musikplanung ausgetauscht. Die eigenen Radiobeiträge, die in Schulradio AGs das ganze Schuljahr über produziert wurden, konnten in Werkstattpräsentationen mit Expertinnen und Experten aus dem professionellen Radiobereich diskutiert werden.

Ein Highlight für die Schüler war die „QR-Code Rallye“, eine auditive Schnitzeljagd, bei der die Teilnehmenden mit Smartphones QR-Botschaften entschlüsseln und Fragen zur Geschichte des Radios beantworten – ideal im Ambiente des Rund-funkmuseum in Fürth, in dem fast 100 Jahre Radiogeschichte erlebbar werden. Im Live-Radio-Workshop konnten die Schülerinnen und Schüler „on-air“ gehen und eine Live-Sendung für das Nürnberger Aus- und Fortbildungsprogramm von afk max aufnehmen. Die Jüngeren waren angeleitet von Medienpädagogen im Hörspiel-Workshop kreativ mit Geräuschrätseln und kleinen Hörspiel-Sequenzen zu experimentieren.

Am Nachmittag wurden drei Schulen für ihr Engagement bei Schulradio-Bayern ausgezeichnet. In verschiedenen Altersstufen wurde jeweils der beste Radiobeitrag von einer Jury gekürt. Die Hauptpreise gingen an „Radio Emil“ des Emil-von-Behring-Gymnasiums in Spardorf für den Beitrag „Doc Braun“, einem gelungenen Portrait über ihren Schuldirektor und an die Radio AG der Hans-Böckler Schule Fürth für den Beitrag „Cybermobbing“. Den Publikums-Voting-Preis erhielt die Theodor-Schöller-Schule aus Nürnberg für einen Beitrag aus ihrer Reihe „Denkmal!“ über die Geschichte ihrer Schule.

Der Schulradiotag fand bereits zum vierten Mal im Rundfunkmuseum Fürth statt und wird von der BLM mit Partnern wie dem Medienzentrum Parabol, dem Kreisjugendring Nürnberger Land, Q3, Radio afk max, dem Medienjugendzentrum Connect, der Evangelischen Medienzentrale (EMZ), den Edunauten und dem Bezirksjugendring Oberfranken organisiert.
 

Impressionen vom Schulradiotag 2013

Teaser auf der Seite