Cookie Hinweis
Zurück zur vorherigen Seite

Die Historie der BLM

Unsere Chronik der wichtigsten Fakten von 1985 bis heute bietet Ihnen eine Zeitreise in die Geschichte der BLM. Damit verbunden sind die wichtigsten Meilensteine des privaten Rundfunks in Bayern und Deutschland.

Alle Angaben sind von uns sorgfältig recherchiert, erheben jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Erforschen Sie durch Klick die einzelnen Jahre auf dem Zeitstrahl!
 

30 Jahre BLM

Wir freuen uns auch über Ihr Interesse an unserer Pageflow-Reportage zum 30 jährigen Bestehen der BLM.

 

2022

  • 3. Januar
    BLM-Präsident Dr. Thorsten Schmiege übernimmt stellvertretenden Vorsitz von Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) sowie der Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK).

  • 16. Februar
    Neues BLM-Magazin MiniMedia erscheint. Es bereitet medienpädagogische Inhalte für Kinder zwischen sechs und zehn Jahren anschaulich auf.

  • 17. Februar
    Neben den Mitteln der klassischen Programmförderung stellt die BLM erstmals 50.000 Euro für besonders innovative Audio- und Bewegtbildprojekte von bayerischen Anbietern, Spartenanbietern und Zulieferern bereit.

    Der neue BLM-Jugendschutzbericht wird vorgestellt.

  • 7. März
    BLM und Aktion Jugendschutz veröffentlichen neue Broschüre zu Verschwörungsmythen. Damit setzt die BLM ein weiteres Zeichen gegen Hass, Extremismus und Antisemitismus.

  • 30. März
    Gemeinsamer Workshop von BLM und BR, anlässlich des Jubiläums „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – und Bayern“ für Volontärinnen und Volontären der privaten Lokalradio- und TV-Stationen und des Bayerischen Rundfunks. Drei der entstandenen journalistischen Beiträge erhalten ein Preisgeld von jeweils 1.000 Euro.

  • 31. März
    Der Medienrat verabschiedet in der letzten Sitzung der 8. Amtsperiode sieben verdiente Mitglieder. Neben den bisherigen Vorsitzenden des Hörfunk- und des Fernsehausschusses, Prof. Dr. Manfred Treml und Dr. Florian Schuller, verlassen das Gremium Prof. Dr. Michael Braun, Timo Günther, Gerlinde Martin, Lydia Sigl und Harald Stempfer.

  • 6. April
    9. Medieninnovationstag der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien und des MedienNetzwerk Bayern.

  • 8. April
    Startschuss für den Nachhaltigkeitspakt Medien Bayern. Ziel des geplanten Netzwerks ist es, aktiv an der Gestaltung einer nachhaltigen Medienwirtschaft mitzuwirken. Die Landtagspräsidentin Ilse Aigner ist Schirmherrin; BLM-Präsident Dr. Thorsten Schmiege fungiert als Koordinator.

  • 28. April
    Eröffnung des neuen Media Tech Lab. Das Förderprogramm soll die Anlaufstelle für Developer sein, um technologische Innovationen schneller in die Medien zu bringen.

  • 2. Mai
    Zwei neue Bereichsleiterinnen in der Landeszentrale: Sabine Christmann leitet seit 1. April den neuen Bereich „Inhalteregulierung & Aufsicht“, Kerstin Prange steht ab 1. Mai an der Spitze des neuen Bereichs „Inhalte, Förderung und Medienkompetenz.“

  • 12. Mai
    Der Medienrat der Landeszentrale hat Walter Keilbart in seiner konstituierenden Sitzung zur 9. Amtsperiode für weitere fünf Jahre als Vorsitzenden bestätigt. Als stellvertretende Vorsitzende wurde Katharina Geiger wiedergewählt. Schriftführer im Vorstand bleibt Thomas Rebensburg. Die 9. Amtsperiode des Medienrats hat am 1. Mai 2022 begonnen und endet am 30. April 2027.

  • 13. Mai
    Die BLM vergibt den mit 2.500 Euro dotierten DOK.digital-Preis an eine Crossmedia-Reportage  zum Thema Nachhaltigkeit. Zusätzlich zum Preisgeld fördert die Landeszentrale die Organisation und das gerade entstehende Alumninetzwerk mit nochmals 7.000 Euro.

  • 19. Mai
    7. Fachtagung Jugendschutz in der BLM „Da stimmt doch was nicht“: Was tun gegen Verschwörungstheorien und Fake News? Die Landeszentrale vermittelt praxisnahe Tipps für pädagogische Fachkräfte und Interessierte.

  • 29. Juni
    11. Deutscher Social TV Summit zum Thema "Too much information? Verloren in der Flut von Krisen- und Kriegsberichterstattung".

  • 5.-6. Juli 
    Die 30. Lokalrundfunktage finden in diesem Jahr wieder vor Ort in Nürnberg statt. Höhepunkte des Events sind die Präsentation der Funkanalyse Bayern 2022 sowie die Verleihung der BLM-Hörfunk und Lokalfernsehpreise und das Medienfest am Abend.

  • 14. Juli 
    25. Jahresbericht Medienkompetenz 2021/22 erschienen.

  • 29. Juli 
    Start des Pilotprojekts mit der Internet-Plattform“gutefrage.net“ im Rahmen der Initiative „Justiz und Medien – konsequent gegen Hass“. Die Initiative wurde 2019 von der BLM in Kooperation mit dem bayerischen Justizministerium gegründet.

  • 7. September
    Online-Audio-Monitor 2022 vorgestellt. Mehr als 30 Millionen Menschen hören täglich Audio-Inhalte aus dem Internet.

  • 9. September
    Deutscher Radiopreis 2022: egoFM und Radio Gong 96.3 gewinnen erneut.

  • 15. September 
    Deutscher Fernsehpreis: Sieben Preise für private Anbieter aus Bayern - Gratulation an ProSieben, Sky Deutschland, Amazon Prime Video und Warner TV Comedy. Gratulation an ProSieben, Sky Deutschland, Amazon Prime Video und Warner TV Comedy.

  • 18.-20. Oktober
    36. MEDIENTAGE MÜNCHEN 2022 wieder als Präsenzveranstaltung unter dem Motto „More relevant than ever. Es gibt ein Special rund um Ausbildung und Recruiting. Glamour bieten zahlreiche Abend- und Networking-Events mit prominenten Gästen – etwa beim „Blauen Panther – TV- und Streaming Award“ am 19. Oktober. Der Europatag von BLM und EMR am 20. Oktober befasst sich mit Regulierung in Europa.

  • 19. Oktober
    Im Rahmen der Medientage München werden Leitlinien für den Nachhaltigkeitspakt Medien Bayern vorgestellt.

  • 20. Oktober 
    FLIMMO feiert auf den Medientagen München 25-jähriges Jubiläum und BLM verleiht "Mach Dein Radio Stars 2022" für Nachwuchsradios in Bayern.

  • 26. Oktober 
    Ausschreibung der Programmförderung 2023 mit dem Schwerpunktthema „Lebenslanges Lernen“. Zusätzlich gibt es wieder eine Förderung innovativer Audio- und Bewegtbild-Projekte.