Cookie Hinweis
Zurück zur vorherigen Seite

Dr. Thorsten Schmiege

Dr. Thorsten Schmiege © Gaby Hartmann Dr. Thorsten Schmiege ist seit 1. Oktober 2021 Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM). Seine Tätigkeit für die BLM begann er im September 2019 als Geschäftsführer.

Im Rahmen der bundesweiten Arbeitsgemeinschaft der Landesmedienanstalten ist er aktuell stellvertretender Vorsitzender der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) sowie der Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK). Außerdem koordiniert er den Fachausschuss Netze, Technik, Konvergenz der Medienanstalten, ist Mitglied der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) sowie stellvertretendes Mitglied der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM). 

Der promovierte Jurist war ab März 2017 Leiter des Referats Medienpolitik/Rund­funkrecht sowie ab 2018 auch stellvertretender Leiter der Abteilung Europa und Medien in der Bayerischen Staatskanzlei. Weitere berufliche Stationen waren Referatsleitungen im damaligen Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie sowie Projektleitung bei Linde Engineering. Er hat seine Staatsexamina in Regensburg abgelegt und wurde dort auch promoviert.
​​​​​​​

  • seit 01/2022: stv. Vorsitzender der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) sowie der Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK)
    ​​​​​​​

  • seit 11/2021: Koordinator des Fachausschusses Netze, Technik, Konvergenz der Medienanstalten und Mitglied der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) sowie der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK)
  • ​​​​​​​seit 10/2021: Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM)

  • 09/2019-09/2021: Geschäftsführer der BLM

  • 03/2017-08/2019: Bayerische Staatskanzlei
    Leiter des Referats Medienpolitik/Rundfunkrecht, ab 2018 auch stellvertretender Leiter der Abteilung Medien und Digitalisierung bzw. der Abteilung Europa, Internationales und Medien

  • 2010-2017: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
    zunächst Büroleiter des Amtschefs, dann Referatsleiter Medienpolitik und Referatsleiter Energiepolitik

  • 2008-2010: Linde Engineering in Pullach bei München
    Vertragsmanagement (kommerzielle Projektleitung, planmäßiger zweijähriger Außendienst)

  • 2003-2008: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie
    verschiedene Funktionen

  • 1999-2003: Staatsexamina und Promotion an der Universität Regensburg