Cookie Hinweis
Zurück zur vorherigen Seite

Die Historie der BLM

Unsere Chronik der wichtigsten Fakten von 1985 bis heute bietet Ihnen eine Zeitreise in die Geschichte der BLM. Damit verbunden sind die wichtigsten Meilensteine des privaten Rundfunks in Bayern und Deutschland. Alle Angaben sind von uns sorgfältig recherchiert, erheben jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Erforschen Sie durch Klick die einzelnen Jahre auf dem Zeitstrahl!
 

30 Jahre BLM

Wir freuen uns auch über Ihr Interesse an unserer Pageflow-Reportage zum 30 jährigen Bestehen der BLM.

 

1992

1. Februar
In München geht der erste Informations- und Servicekanal (ISK) auf Sendung. Es folgen ISKs in Rosenheim, Regensburg (1993) und Nürnberg (1993).

27. Februar
Die Versorgungsoptimierung für den terrestrischen Hörfunk in Bayern wird beschlossen. Dadurch sollen die technischen Reichweiten für Lokalradios gesteigert und die Lokalradioversorgung im ländlichen Raum verbessert werden. Der Versorgungsgrad wird dann 90 Prozent der Bevölkerung betragen.

29. Februar
Von der BLM als Spartenprogramm Unterhaltung genehmigt, geht »Der Kabelkanal« (heute: Kabel 1) von München aus bundesweit auf Sendung.

1. Mai
Radio Untersberg nimmt in Freilassing den Sendebetrieb auf.

23. Juli
Für Nürnberg wird ein lokales Kabelfernsehprogramm genehmigt, das von Franken Funk und Fernsehen gestaltet wird.

16. Juni
Die Landesmedienanstalten verabschieden zur Klärung der Bestimmungen zur Sicherung der Meinungsvielfalt im Rundfunkstaatsvertrag einen Fragebogen, der allen bundesweit zugelassenen Fernsehveranstaltern zugeleitet wird. Mit dieser Aktion beginnt eine Grundsatzdebatte über Gesellschafterstrukturen und Zurechnungsmöglichkeiten.

Oktober
Im Rahmen des BLM-Rundfunkkongresses werden erstmals die BLM-Lokalfernsehpreise verliehen.

12. November
Der Medienrat stimmt den geänderten Jugendschutzrichtlinien der Landesmedienanstalten zu und verabschiedet eine Resolution gegen Gewalt und Sex im Fernsehen.

28. November
In Coburg startet der lokale Hörfunksender Radio Eins.

30. November
n-tv nimmt als erster deutschsprachiger Nachrichtensender den Sendebetrieb auf.

3. Dezember
Am Standort Bad Tölz/Miesbach startet Studio 1FM (heute: Radio Alpenwelle).

Dezember
Das Bayerische Medienerprobungs- und -entwicklungsgesetz (MEG) tritt nach acht Jahren außer Kraft und wird durch das Bayerische Mediengesetz (BayMG) ersetzt, das vom Bayerischen Landtag am 26. November verabschiedet worden ist.