Cookie Hinweis
Zurück zur vorherigen Seite

Die Historie der BLM

Unsere Chronik der wichtigsten Fakten von 1985 bis heute bietet Ihnen eine Zeitreise in die Geschichte der BLM. Damit verbunden sind die wichtigsten Meilensteine des privaten Rundfunks in Bayern und Deutschland. Alle Angaben sind von uns sorgfältig recherchiert, erheben jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Erforschen Sie durch Klick die einzelnen Jahre auf dem Zeitstrahl!
 

30 Jahre BLM

Wir freuen uns auch über Ihr Interesse an unserer Pageflow-Reportage zum 30 jährigen Bestehen der BLM.

 

2002

1. Januar
Die Änderung des Bayerischen Mediengesetzes tritt in Kraft und fixiert die Fortführung des Teilnehmerentgeltsystems von 2003 bis Ende 2008. Im Rahmen des Verlängerungszeitraums findet zudem eine Absenkung in drei Stufen von 0,60 Euro auf 0,30 Euro pro Kabelhaushalt / Monat statt.

Anfang Januar
Wegen fehlender wirtschaftlicher Tragfähigkeit wird Radio KÖ in Augsburg Anfang des Jahres eingestellt.

7. Februar
Der Medienrat genehmigt das Hörfunk-Pilotprojekt in Erding auf einer terrestrischen Frequenz. Nach Art. 30 BayMG soll darüber Aufschluss gewonnen werden, ob sich im Versorgungsgebiet Erding ein wirtschaftlich tragfähiges Programm entwickeln kann.

21. März
Nach Einstellung des Betriebs von Radio KÖ auf Grund fehlender wirtschaftlicher Tragfähigkeit erfolgt Neuordnung des Augsburger Hörfunkmarktes. Die Landeszentrale beschränkt den Wettbewerb in Augsburg auf nunmehr zwei drahtlose UKWFrequenzen (Radio Fantasy und Hitradio RT.1). Der Digitalradiosender Rock Antenne erhält eine terrestrische Stützfrequenz.

8. April
Die Kirch-Gruppe stellt Insolvenzantrag für das Kerngeschäft der KirchMedia AG mit ProSiebenSat. 1 und Rechtehandel. 

28. April
Sendestart des bundesweiten Spartensenders Tele5.

8. Mai
KirchPayTV, Muttergesellschaft des Pay-TV-Senders Premiere, meldet Insolvenz an.

13. Mai
Nach dem Insolvenzantrag von Oberfranken TV erfolgt eine Neuausschreibung für ein regionales Fenster- und Kabelfernsehprogramm für die Region Oberfranken.

16. Mai
Der Medienrat verabschiedet eine Resolution zur Jugendschutzreform, in der er u.a. bei der Gestaltung des Staatsvertrages zum Jugendmedienschutz klare und ordnungspolitisch wirksame Regelungen für das Zusammenwirken der Einrichtungen der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) und der öffentlich-rechtlichen Aufsichtsinstitutionen fordert.

12. Juni
Start von ON-TV im Rahmen des zunächst zweijährigen DVB-SPilotprojektes für Lokalfernsehen. Damit können die fünf lokalen Fernsehprogramme aus Niederbayern und der Oberpfalz auch digital über Satellit empfangen werden. Das Projekt ist ein wichtiger Ansatz, um die Reichweite lokaler und regionaler Fernsehangebote und damit deren wirtschaftliche Tragfähigkeit zu verbessern.

12. Juni
Insolvenzantrag der Kirch-Dachgesellschaft TaurusHolding.

28. Juni
Zweite Augsburger Mediengespräche zum Thema "Politik und Medien – Wer inszeniert wen?".

25. Juli
Der Medienrat genehmigt die Neuorganisation des regionalen Fernsehens TV Oberfranken, das am 1. August startet.

30. Juli
Megaradio geht auf der Mittelwellenfrequenz im Großraum München auf Sendung.

31. Oktober
F.A.Z Business Radio stellt den Sendebetrieb aus wirtschaftlichen Gründen ein.

29. November
BLM-Präsident Ring wird mit der Bayerischen Verfassungsmedaille in Silber ausgezeichnet.