Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

BLM-Hörfunk- und Lokalfernseh-Preise 2018: Einsendeschluss ist 23. Februar 2018

23.01.2018 | 05 / 2018

Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) vergibt zum 31. Mal den BLM-Hörfunk-Preis für herausragende Leistungen in den bayerischen Lokalradios. Der BLM-Lokalfernseh-Preis wird 2018 zum 27. Mal verliehen.

In den Kategorien "Aktuelle Berichterstattung und Information", "Moderation" und "Nachwuchs" werden die besten lokalen Hörfunk- und Lokalfernsehbeiträge mit dem "BLM-Radio" oder dem "BLM-Telly" und einem Geldpreis in Höhe von 3.000 Euro ausgezeichnet.

Mit 3.000 Euro dotiert sind jeweils auch die TV-Kategorie "Sparten- und Sondersendungen" und die Hörfunk-Kategorie "Unterhaltung und Comedy".  Auch die originellste lokale Hörfunk- und Fernsehkampagne bzw. der beste Werbespot  werden mit je 1.500 Euro prämiert.

Die Jury kann darüber hinaus für ein herausragendes journalistisches Format mit kreativem, innovativem und/oder crossmedialem Ansatz im Hörfunk oder Lokalfernsehen den "Sonderpreis der Jury" verleihen.

In der Kategorie "Kultur, Medien und Kirchen" zeichnet der Evangelische Presseverband für Bayern e.V. (EPV) und das katholische Medienhaus Sankt Michaelsbund den besten Radio- oder Fernsehbeitrag zum Thema "500 Jahre Reformation – auf ökumenischer Spurensuche in Bayern" aus. Der Preis wird von einer eigenen Jury vergeben und ist mit 3.000 Euro dotiert.

Alle eingereichten Beiträge müssen im Zeitraum zwischen dem 20. Janu­ar 2017 und 20. Januar 2018 bei einem in Bayern genehmigten privaten lokalen Hörfunk- oder Fernsehprogramm als Erstausstrahlung gesendet worden sein. Einsendeschluss ist Freitag, 23. Februar 2018.

Die Preisverleihung findet am 3. Juli 2018 in Nürnberg im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der Lokalrundfunktage statt.

Die Ausschreibungs- und Anmeldeunterlagen sind über www.blm.de abrufbar.

Kontakt:
Stefanie Reger
Tel.: (089) 638 08-315
stefanie.reger@blm.de