Cookie Hinweis

Archiv / Suche:

Zurück zur vorherigen Seite

Bayern bleibt Radioland - Nach den Ergebnissen der ma 2019 Audio I legen die Lokalradios und Antenne Bayern zu

27.03.2019 | 16 / 2019

Gute Nachrichten für die Lokalradios im Bayern Funkpaket und für den landesweiten Sender Antenne Bayern: Nach den Ergebnissen der Media-Analyse 2019 Audio I erreichen die Lokalradios eine durchschnittliche Reichweite pro Stunde von 913.000 Hörern ab 14 Jahren. Damit bleiben die Lokalen zwar weiterhin auf dem dritten Platz hinter Bayern 1 und Antenne Bayern, sie erreichen aber knapp 40.000 Hörer und Hörerinnen pro Stunde mehr als im letzten Jahr.

Für BLM-Präsident Siegfried Schneider zeigen die Ergebnisse der aktuellen ma Audio, dass sich die Lokalradios und Antenne Bayern angesichts der gestiegenen Vielfalt und des zunehmenden Wettbewerbs im Audiomarkt mehr als behauptet haben.

Mit 1,017 Mio. Hörern Stundenreichweite (Montag bis Freitag, deutsch­sprachige Bevölkerung ab 14 Jahren) liegt Antenne Bayern nun gleichauf mit Bayern 1 mit 1,018 Mio. Hörern. Hinter den im Funkpaket zusammengeschlossenen Lokalradios (913.000 Hörer) folgt auf dem vierten Platz Bayern 3 mit 837.000 Hörern. Die höchsten Steigerungen im Vergleich zur ma 2018 Audio II (Update) erzielen Radio Galaxy mit 51.000 Hörern (plus 41,7%) und Rock Antenne mit 177.000 Hörern (plus 12 Prozent). Von den Lokalradios in München verzeichnet Radio Gong 96,3 einen leichten Zuwachs mit jetzt 68.000 Hörern, Charivari München verbessert sich auf 48.000 Hörer und Energy München erreicht 44.000 Hörer. Radio Arabella kommt in seinem etwas größeren Empfangsgebiet auf eine Stundenreichweite von 68.000 Hörern.

In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen setzt sich Antenne Bayern mit 603.000 Hörern pro Stunde wieder an die Spitze, gefolgt vom Bayern Funkpaket mit 545.000 Hörern, Bayern 3 mit 507.000 Hörern und Bayern 1 mit 292.000 Hörern pro Stunde. Rock Antenne kommt auf 116.000 Hörer (2018, II Update: 108.000), Radio Galaxy auf 40.000 und egoFM bleibt mit 25.000 Hörern konstant. Bei den Münchner Lokalradios erreicht Radio Gong 96,3 mit 50.000 Hörern Stundenreichweite in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen den besten Wert.

In der Tagesreichweite in Bayern (Montag bis Freitag, deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahren) hat sich der landesweite Sender Antenne Bayern mit 2,845 Mio. Hörern (26,0 %) wieder vor Bayern 1 mit 2,802 Mio. Hörern (25,6%) positioniert, gefolgt von Bayern 3 mit 2,514 Mio. Hörern (23,0%) und dem Bayern Funkpaket mit 2,463 Mio. Hörern.

Es lässt sich also feststellen: Bayern bleibt Radioland. Mehr als vier von fünf ab 14-Jährige in Bayern schalten im Durchschnitt von Montag bis Freitag das Radio ein. Es schalten aber nicht nur konstant viele ein, die Hörer und Hörerinnen bleiben auch länger dran. Im Durchschnitt verbringt jeder ab 14-Jährige in Bayern wochentäglich 214 Minuten mit Radiohören. Das sind nicht nur 22 Minuten mehr als im bundes­deutschen Schnitt, sondern auch zwei Minuten mehr als in der ma 2018 Audio II gemessen wurde.

Die Tabelle mit den Ergebnissen finden Sie hier.

Kontakt:
Bettina Pregel
Tel.: (089) 638 08-318
bettina.pregel@blm.de